Der Klosterbau zu Wien

    18. Juni 2012, 17:35
    posten

    In der Brigittenauer Dammstraße wurde am Samstag das neue Kloster der "Kleinen Schwestern vom Lamm" eingeweiht

    Am 2. Juni 2011 war der Grundstein gelegt worden, am vergangenen Samstag wurde das neue Kloster der "Kleinen Schwestern vom Lamm" in der Dammgasse in Wien-Brigittenau auch schon eröffnet. Der Bau wurde ausschließlich aus Spenden finanziert, das 600 m² große Grundstück wurde zuvor von der Diözese zur Verfügung gestellt.

    Das Kloster umfasst eine öffentlich zugängliche Kapelle, ein kleines Oratorium und die Wohnräume der Schwestern, die "äußerst schlicht" gehalten wurden - schließlich handelt es sich bei den "Kleinen Schwestern" um einen so genannten "Bettelorden". Kardinal Christoph Schönborn hat das Objekt eingeweiht, am 23. und 24. Juni kann man es anlässlich der ersten "Tage der offenen Tür" besichtigen. Der einjährige Bauprozess wurde außerdem penibel auf der Website des Klosters dokumentiert. (red, derStandard.at, 18.6.2012)

    • Wien-Brigittenau hat jetzt ein Kloster.
      foto: putschögl

      Wien-Brigittenau hat jetzt ein Kloster.

    Share if you care.