Südkorea verbietet Handel mit virtuellen Gegenständen

  • Gold-Farming in Südkorea verboten
    foto: blizzard

    Gold-Farming in Südkorea verboten

Gold-Farmern droht Geld- und Haftstrafe

Südkorea hat den Handel mit virtuellen Gegenständen für Spiele und Online-Welten verboten. Laut Korea Times will die Regierungsinitiative Studenten anspornen, keine Zeit zu verschwenden. "Das vorrangige Ziel von Spielen ist Unterhaltung", sagt Kim Kap-soo, Minister für Kultur, Sport und Tourismus. Das kommerziell orientierte Sammeln von Ausrüstungengegenständen, Waffen oder Gold in Spielen sei ein "ernstes Hindernis für eine gesunde Gaming-Kultur".

Keine Goldfarmen mehr

Gleichzeitig wurde der Einsatz von Programmen untersagt, die zur Generierung von Spiel-Gold eingesetzt werden. Dieses "Gold Farming" würde Online-Games ein schlechtes Image verleihen. Wer gegen das Gesetz verstößt, muss mit einer Geldstrafe in der Höhe von 50 Millionen Won und einer Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren rechnen. Dem Ministerium zufolge sorgt der Handel mit virtuellen Gegenständen für zahlreiche Probleme wie Jugendkriminalität.

Populäres Beispiel

Das Verbot trifft als aktuelles Beispiel das Action-Rollenspiel "Diablo 3". Der Handel mit Spielgegenständen über Echtgeld-Auktionen wurde vergangene Woche in den USA und Europa gestartet, südkoreanischen Spielern bleibt lediglich der Handel mit Spiel-Gold. (red, derStandard.at, 18.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Gamnam style?

.

der handel mit virtuellen gegenständen ist eben den banken vorbehalten.

Ich finde es gut...

Ich finde den Weg den Südkorea da geht gut. Wäre dafür das auch bei uns so umzusetzen.

südkorea schließt ihre börse und kein aufschrei der märkte?

50 Millionen Won also..

soso..

knappe 34.500€

"Regierungsinitiative Studenten anspornen, keine Zeit zu verschwenden. "Das vorrangige Ziel von Spielen ist Unterhaltung""

hm. komische argumentation. nach meiner logik müsste das den esports auch betreffen.

irgendwie schmeckt das alles (es gab schon mehrere meldungen bezgl. verbraucherschutz und d3 in sk) eher nach einem stellvertreterkrieg zwischen kespa/regierung und blizzard.
aber vielleicht red ich mir das auch nur ein ;)

jedenfalls zeigt sich wiedermal wie wichtig und ernst die gaming kultur in korea genommen wird. wäre schön wenn man in unseren gefilden nur annähernd solche bedingungen hätte.

Komisch

Denn mit Futures und Optionen haben sie kein Problem
... Mit Spekulationen auf dem rohstoffmarkt auch nicht

Da hat wohl,eher die Regierung nicht mitgeschnitten, deshalb das Verbot

Südkorea verbietet Handel mit virtuellen Gegenständen

heisst das jetzt, dass die die Börse schließen ?

Wer gegen das Gesetz verstößt, muss mit einer Geldstrafe in der Höhe von 50 Millionen Won und einer Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren rechnen.

Na dann werden die Nutzerzahlen von WoW ziemlich stark absinken ;-)

ich hätte gern die Südkoreanische version....

wieviel sind 50 mio won bitte?

Google +50000000 Won in €

=50 000 000 South Korean won = 34 239.5181 €

1 South Korean won = 0.000682949964 Euros

(ca. 34.000 Euro)
quelle eurogamer.de

so, in dem fall gibts die nächste wirtschaftskrise. diesmal in südkorea wegen massenarbeitslosigkeit.

asiatischer frühling ahoi!

naja gut für wow-spieler

jetzt werden die server wohl relativ leer sein ;)

PS: der großteil vom chinafarming passiert .... wie der name schon sagt ... in china :D

Südkorea ist ja bekanntlich ein Teil von China ...

gz zu deiner Schulbildung !

Oh nein, sag blos', Südkorea ist kein Teil von China?

Bringen euch die Eltern zu Hause oder die Lehrer in der Schule nicht mehr bei, was Zynismus ist?

Anders kann ich mir die roten Stricherl nicht erklären.

Ziemlicher Fail Zynismus war das.
Sie haben die Smilies vergessen ;) :) :D :o)

Die Ellipse am Ende des Satzes war nicht eindeutig genug? Wo wir wieder beim Thema Schule wären: hier wird wohl die Frage auftauchen, wo ich denn einen Kreis ("oder sowas") am Ende meines Satzes hatte ...

ellipsen beschreiben gedehntes erzählen. ich seh da nur...

Da wären wir wieder bei der Schulbildung, aber auch ein Blick in die Wikipedia hätte Aufschluss gebracht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Elli... inguistik)

Die Glyphe dafür ist … (U+22EF)[1], kann aber auch durch "..." ersetzt werden. Im Fall einer Ellipse wird übrigens geplenkt.

"Gedehntes Erzählen" wird Worthülsen oder Modalpartikeln bewerkstelligt - gerne auch mit Leerformeln, wie man es von Poltikern kennt.

[1] ich gehe jetzt pauschal davon aus, dass das Standard-Forum aufgrund der mangelhaft umgesetzten Zeichenkodierung hier ein Ersatzzeichen anzeigt :)

Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.