Bock auf Frau Lorenz und die Zugvögel

    20. Juni 2012, 17:17
    posten

    "Ihr gehört überhaupt nicht hierher, geht doch wieder in den Süden", wird den Tieren gesagt, die gekommen sind, um zu bleiben

    Böse Zungen könnten lästern, dieses Buch sei für Gutmenschen. Damit haben sie wahrscheinlich recht. Aber Kinder sind ja prinzipiell Gutmenschen, zumindest die Kleinen. Damit sich das später nicht verliert, sei allen Kindern "Zugvögel", das neue Kinderbuch von Michael Roher, ans Herz gelegt.

    Manche dieser Tiere, die als Menschen mit Vogelnasen gezeichnet sind, wollen einfach nicht weiterziehen. Die sind gekommen, um zu bleiben - auch wenn das den meisten "Einheimischen" nicht passt. Paulinchen, zum Beispiel.

    Dieses besonders schöne Vogel-Mensch-Tier will den Schnee erleben, anstatt im Herbst in den Süden zu fliegen. "Ihr gehört überhaupt nicht hierher, geht doch wieder in den Süden", wird ihr gesagt. In ruhigen Farben erzählt Roher seine Geschichte für Kinder ab dem vierten Lebensjahr.

    Zum Glück trifft Paulinchen Luka, der nicht so ist wie die anderen. Der hat schon Mitte April "im Wald hinter der Stadt" auf Paulinchen und die anderen Zugvögel gewartet. Und es gibt Frau Lorenz, die ein bisschen an Frau Bock erinnert - eine "mutige und großherzige Frau", die ein Nest hat, und zwar "für alle, die nicht wissen, wohin".

    Sie sagt "Willkommen" zu Paulinchen und lässt sie mit Luka in ihr Nest schlüpfen. "Es wird nicht leicht für euch", sagt Frau Lorenz zu dem ungewöhnlichen Paar. "Viele Leute haben Angst vor Fremden. Angst davor, mit ihnen zu teilen." (Peter Mayr, Album, DER STANDARD, 16.6.2012)

    Buch

    Michael Roher
    "Zugvögel"
    € 14,90 / 32 Seiten
    Picus Verlag, 2012

    •  Manche Zugvögel wollen einfach nicht weiterziehen. Ein Glück, dass Frau Lorenz ein Nest hat für alle, die nicht 
wissen, wohin.
      foto: verlag

      Manche Zugvögel wollen einfach nicht weiterziehen. Ein Glück, dass Frau Lorenz ein Nest hat für alle, die nicht wissen, wohin.

    Share if you care.