Blizzard wegen "Diablo 3"-Problemen abgemahnt

15. Juni 2012, 13:07
  • "Diablo 3" verzückte und verärgerte Spieler gleichermaßen zum Start.
    foto: reuters/ina fassbender

    "Diablo 3" verzückte und verärgerte Spieler gleichermaßen zum Start.

Deutscher Verbraucherschutz: "Für bares Geld darf ungetrübter Spielgenuss erwartet werden"

Wegen fehlender Informationen zur Spielvoraussetzungen auf der Verpackung des Computerspiels "Diablo 3" sowie dem fehlenden Zugang zu dem Spiel wegen technischer Störungen hat der deutsche Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) den Spielehersteller Blizzard abgemahnt. Blizzard habe es versäumt, auf der Spieleverpackung "einen ausreichenden Hinweis über eine dauerhafte Internetverbindung zur Nutzung des Spiels aufzunehmen", heißt es in der Aussendung des vzbv. Auch im Zusammenhang mit der Registrierungspflicht auf Battle.net, dem hauseigenen Netzwerk von Blizzard, fehlt die Information, dass es sich bei der Registrierung nicht um einen einmaligen Akt zur Eingabe des Game-Keys handelt. Vielmehr kann das Spiel nur genutzt werden, wenn der Spieler über seinen persönlichen Account auf Battle.net eingeloggt ist.

Error 37

Blizzard hat nun bis zum 13. Juli 2012 Zeit, die geforderte Unterlassungserklärung wegen dieser Wettbewerbsverstöße abzugeben.

Zusätzlich spitzte sich die Situation im Fall von "Diablo 3" weiter zu, weil viele Spieler über einen längeren Zeitraum keinen Zugang zu dem Spiel erhielten. Stattdessen häuften sich die Fehlermeldungen. Spitzenreiter war hier der "Fehler 37" - ein Fehler, der das Einloggen auf dem Spieleraccount und damit das Spielen verhindert. Leider handelte es nicht nur um ein anfängliches Problem seitens Blizzards. Dem vzbv gingen seit dem Spielstart am 15.05.2012 bis Anfang Juni 2012 zahlreiche Beschwerden zu, so dass Handeln geboten war.

Dem Kunden verpflichtet

"Wenn Spielehersteller von den Nutzern verlangen, dass ein Spiel zum Beispiel nur über einen Spieleraccount online gespielt werden kann, so ist er auch verpflichtet, entsprechend die technische Infrastruktur einschließlich ausreichender Serverkapazitäten, bereit zu halten", so das vzbv. Für bares Geld dürfe schließlich auch eine Gegenleistung, sprich ungetrübter Spielgenuss, erwartet werden. (red, derStandard.at, 15.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 172
1 2 3 4
Skeptiker

Ich war schon von vornherein skeptisch bei D3. D2 war einfach zu gut um das noch zu toppen. Vor allem beim Battle-net hat Blizzard viel Geld durch die Finger rinnen gesehen und das wollten sie jetzt bei D3 einsacken. Ich hoffe die Gamer sind jetzt allgemein wieder ein bischen skeptischer geworden was Spiele anbelangt. In Zukunft vielleicht erst wieder Spieletests abwarten und nicht gleich vorbestellen.
Und bedenken, auch Spielehersteller sind an der Börse notiert.

bis level 50 bin ich ohne ah ausgekommen aber irgendwann wurde es mir zu blöd , meine bis dahin bestes rüstungsstück war level 41 , das schlechteste 36 und das bei einem level 51 char. damit man nur ja ins ah geht. egal ob man will oder nicht , das spiel läst einem in der beziehung keine andere chance (vorallem bei der drop rate)

was mir auch echt tierisch am sack geht ist der cooldown der heilsäfte, 30 sec ! und der bei bis level 50 beste heiltrank heilt 4500 leben , ich hab ca 13000 leben. ich kann mich also alle 30 sec zu ca 30% heilen und das bei mops die einem mit einem schlag gleich 90% leben abziehn , das passt doch nicht zusammen bitte

3 60er in Inferno Act3

Zick Millionen Gold am virtuellen Konto und 0 Spielspaß.

Werde jetzt meine Items gegen Spielgold verkaufen und das wiederum auf Ebay gegen Geld.

Spar ich mir ne Menge Gebühren.

Torchlight 2 ist bestellt und ab September wird Guild Wars 2 mir den finalen Sucht-Stoß geben. ;-)

geh lieber wandern :D

Tja, ich war dum genug gleich nach kurzer Zeit mit HC zu starten bevor die ganzen Error Meldungen zumindest ein bischen eingedämmt waren.
Dank Error 1 dann meinen Level 60 WD verloren... Echt toll wenn man mir nix dir nix aus dem Spiel geworfen wird, sich 5 Minuten später wieder einloggen kann um festzustellen das es der Held nicht überlebt hat weil der ja 10 Sekunden sinnlos rumgestanden ist bevor er ausm Spiel war :(

Wieso so traurig?

Der Hersteller hat doch versprochen, daß diese "Cloud" nur Vorteile bringt ..und noch viel sicheres Gaming!

Also alle brav im Kreis tanzen und klatschen ... ständig online sein zu müssen ist doch so toll ;-)

PS: schade um Ihre stundenlange Onlinearbeit, aber vor solchen Schäden distanziert sich Blizzard in seiner EULA entsprechend ..

Ich find den Fehler 37 praktisch!

Er zwingt mich nach mehrstündigen Zocken zur Pause!

tja hier ein trick wie du den error 37 innerhalb von 10 sek umgehen kannst:

copy vom password und dann immer paste und enter hämmern...

und nicht aus dem passwortfeld kopieren!! ;)

Online Registrieren lasse ich ev. noch gerade gelten - aber Onlinezwang??? Nein, danke! Hab mir daher konsequenterweise auch noch nie ein Spiel gekauft, bei dem Onlinezwang herrscht.

achja, passt thematisch nicht dazu, aber dreamhack summer findet gerade übers wochenende statt: http://dreamhack.tv/?v=75
das ist der link zu einem von 3 sc2 streams, daneben gibt es noch paar mobas und beat'em ups.

wenn man sich die postings hier durchliest,

kommt man zweifelsohne zu dem schluss, dass onlinegames nur mehr was für asi's wie ''nerdrage'' sind.
normale spielen nur mehr offline. leider.

rofl

noob.

damals bei als alle nach wow verrückt waren habe ich mir schon gedacht "schau dir lieber guild wars an". jetzt nach über 100 stunden diablo 3 denke ich mir das gleiche.

vergleichen sie wow nicht mit d3. andere genres, außerdem hat blizz wohl bis auf das d3 auktionshaus nur dreck von wow importiert (gegenstände mit zufallsverzauberungen, ums verrecken dummes gegrinde). ich habe eher angst, dass blizzard für titan ein ui ala d3/torchlight/guildwars hinballert, wo man ja nicht denken muss. andererseits kommen in mists of pandaria noch mehr hotkeyfähigkeiten dazu.

grad das AH ist der größte Mist. Grinde Gold und kauf dir besseres Equip damit du den nächsten Akt ohne durchwipen überstehst.

und nun mit mikrotransaktionen im
EchtGeldAuktionshaus - RMAH: PayToWin

Raaaaaage...

Hat nichts direkt mit dem Thema zu tun, aber passt insofern zum Thema Ärger über D3.

Nach 150 Spielstunden (ja so viele schon, *schluck*), habe ich gestern Abend mein erstes grünes Setitem gedropt bekommen. Ach wie habe ich mich da im ersten Moment gefreut.

Level 60 Barbarenhelm: kein Vit, kein Str, keine Resistenzen, nicht einmal Dex und Int. Gar kein Mainstat.
Da fühlt man sich doch von der Firma Blizzard als Spieler ernst genommen. Das führt garantiert dazu, die Spieler längerfristig ans Spiel zu binden. *ironie*

vielleicht ist torchlight 2 etwas für sie, kostet auch nur unter 20€ wenn es am markt ist. oder path of exile, f2p. oder sie spielen ein genre, wo man nicht zufallsgegenstände grindet.

Ist seit langer Zeit das erste Hack´n´Slay Spiel das ich wieder spiele und wohl auch das letzte. Ein Spiel kann ein ganzes Genre diskreditieren.

Die roten Striche kann ich nicht verstehen, war nur eine ehrlicher Bericht darüber wie Spieler verärgert werden. Ein jeder echter Diablospieler hätte die Situation verstanden.

Ich denke hier posten und bewerten eine Menge Besserwisser, die von Spielen keine Ahnung haben.

An jene die die Situation nicht kapieren:
Stellt euch vor ihr spielt 20 Jahre lang Lotto. Dann eines schönen Tages macht ihr einen Sechser. Ihr geht zur Lottogesellschaft und die sagt euch: Ja die haben gewonnen. Hier sind ihre 2,50€. Mehr war nicht im Topf.

ich hab sie nicht bewertet, mache meist nur positive bewertungen. irgendwie ist es auch traurig, dass genres medial aussterben, obwohl durch die Jahre andere spiele dieses genre befühlen, etwa dungeon siege bei hack'n'slay, oder wer kennt bei Strategie battle realms?

Battle Realms ...

... "killed" by Empire Earth ;-)

keine sorge bald kommt die expansion raus , nochmal 50€ , dann wird alles besser!

euer blizzard

"haaha" würde nelson sagen

"ihr habt euch so gefreut und sooo lange warten müssen und die haben euch veraaaarscht"
spass zur seite .....

das ist eine "boooooooooodenloooooooooose" frechheit
kauf das game einen internetzugang und dann waffen , weil du sonst nicht durchkommst.... wer das unterstützt sollte bald auch pro atemzug zahlen müssen....
ist eh diesel verseucht.... "haha"

peace

leider..

Wird einem die Chance genommen auf Itemsuche zu gehen, Bossruns gibt es keine mehr, die droppen nichts.
Das AH ist leider wirklich der Mittelpunkt im gesammten Spiel.

Besonders wo Inferno ab Akt2 wirklich unmöglich ist, kommt man ums AH nicht drum rum.

Ich glaube Torchlight2 wird mein Diablo3

ein eigentlich primäres singleplayer spiel auf servern zu veranstalten war von vorhinein eine wirklich schlechte idee...

Posting 1 bis 25 von 172
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.