Wien, Märzstraße: Kroatien-Match

14. Juni 2012, 21:55

 

Wien, Märzstraße

 

 

               1

               2

               3

               4

               5

               6

               7

               8

               9

               10

               11

               12

               13

               14

               15

               16

               17

               18

               19

fotos: matthias cremer

               20

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 341
1 2 3 4 5 6 7 8
Bild 18: Proell fotografiert eine JVP-Anhaengerin im Kroatien-Dress!

Foto 3

Hach, der W211 macht einfach immer eine gute Figur.

Bei manchen Mädls dort zahlt sich ein Multi-Kulti-Wien schon sehr aus!

Ustaschaflagge

Der Typ auf Foto 10 und 11 hält die faschistische Ustaschaversion der kroatischen Flagge in den Händen. Die offizielle kroatischen Flagge beginnt oben links in der Ecke mit einem roten Feld, die Ustaschaversion mit einem weißen. Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Ustascha

Auch aus Wiki: "Durch diese Verwendung gilt heute ein kroatisches Wappen mit einem ersten silbernen Feld als „Ustascha-Wappen“, obwohl bereits die älteste bekannte Darstellung des kroatischen Wappens in Innsbruck aus dem Jahr 1495[20] und viele weitere ältere Darstellungen ein erstes silbernes Feld zeigen."

Wahrscheinlich handelt es sich also um ein paar Federn vom Mährischen Adler

Bild 18 + 19

Pröll Sepp auf Fotosafari???

:)

Der Grazer auf Bild 5 wird sich ein bisserl gewundert haben?

So, damit ist jetzt einmal ...

... wieder Schluss!

Multikulturalität

das bedeutet, dass sich eine jede Volksgruppe ihre Chauvinismen und Ressentiments bewahrt.

Kroatische Fußballfans haben einfach nicht alle Tassen im Schrank. Punkt.

http://de.uefa.com/uefa/foot... 21480.html

wir können nur froh sein,

dass bei standard-kommentaren nicht genauso pauschaliert wird. denken sie darüber nach.

bitte das erste wort in ihrem satz streichen, damit er stimmt. unterschiede sind bestenfalls graduell festzumachen.

idioten.

aber was hat das mit fussball zu tun?

schlimm, ganz schlimm, diese kinder. frage: haben die einen stadtteil angezündet, geschäfte geplündert, alte leute ausgeraubt?
mir ist nichts davon bekannt. sie sind halt ein bissl spinnert, na und?

tja, was hat feiern mit fußball zu tun?

Eine Frage der Wahrscheinlichkeit.

Die Jungen leben wahrscheinlich in Österreich, sind wahrscheinlich in Österreich aufgewachsen, Freunde und Verwandte leben wahrscheinlich auch in Österreich, sie arbeiten wahrscheinlich in Österreich/gehen wahrscheinlich in Österreich zur Schule, verstehen wahrscheinlich Deutsch, aber sie halten kroatische Flaggen hoch.

Körperlich sind sie in Wien angekommen, aber geistig sitzen sie wahrscheinlich noch am Balkan oder am Wiener Balkan fest. Das, meine Damen und Herren, ist das wahrscheinliche Scheitern von Intergration der Jungen, was sich natürlich nicht nur auf wahrscheinlich österreichische Staatsbürger mit wahrscheinlich kroatischem Migrationshintergrund bezieht.

Sie sollten sich vielleicht

selbst mal integrieren, denn Wien ist schon seit Jahrhunderten ein Zentrum vieler verschiedener Kulturen. Integrationskurse für ALLE!

pff

darf man alles nicht so eng seh´n.

CRO vs. DEU in Wien wäre ja mal interessant..

Mir hat es schon gereicht, bei einem D-TR-Match zufällig in Stuttgart zu sein...

irrationaler nationalstolz = gutes mittel um alle anderen defizite zu kompensieren...

wie gerne würde ich in dieser gegend wohnen ...
was muss das nur für eine freude sein ....

indeed it is.danke der nachfrage.

Was ist das hier ... das Treffen des Clubs der moralinsaueren Niespasshaber?

was isn ein nies-pass? klingt ja wie die susanne...

Posting 1 bis 25 von 341
1 2 3 4 5 6 7 8

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.