YouTube-Design wird an Google+ angepasst

14. Juni 2012, 16:22
  • Das Redesign von YouTube ist an Google+ angelehnt, inklusive White Space.
    vergrößern 600x375
    foto: youtube redesign

    Das Redesign von YouTube ist an Google+ angelehnt, inklusive White Space.

Redesign der Videoplattform für einige Nutzer ausgerollt - Kein offizielles Statement von Google

Google hat damit begonnen ein neues Design für seine Videoplattform YouTube auszurollen. Wie bei Google üblich erhalten zunächst nur einige wenige Nutzer das neue Design, um es zu testen. Das Feedback der User wird dann bei den Änderungen berücksichtigt, bevor YouTube für alle umgestellt wird. Die Oberfläche ist an Google+ angelehnt und lässt vermuten, dass Google an einer stärkeren Integration von YouTube in das soziale Netzwerk arbeitet. Am Aufbau der Seite hat sich wenig geändert, das  Design stand bei der neuen Oberfläche im Vordergrund.

Kein offizielles Statement

Gegenüber Engadget sagte ein Google Sprecher ausweichend, dass immer nach neuen Wegen gesucht wird den Nutzern zu helfen, die Videos zu finden, die ihnen am wichtigsten sind. Ein offizielles Statement zum Redesign gibt es noch nicht. Das aktuelle Design wurde erst vor einem halben Jahr ausgerollt. Wer das neue Design ausprobieren möchte, kann diese Anleitung befolgen. (soc, derStandard.at, 14.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 30
1 2

Ich versteh nicht warum ihr euch so in die Hose macht, nur weil Google, Facebook o.a. ein paar Daten von euch sammeln. Ich glaub KEINER hier hat daraus irgendeinen Nachteil. Und was juckts mich, wenn Google weiss, was mein Musikgeschmack ist, oder was ich in der Suchmaschine such. Das einzige was sie machen, ist mir benutzerdefinierte Werbung andrehn und das wird einfach geblockt. Heikle Sachen gehören sowieso nicht ins Internet also wozu die Aufregung?

Wenn man hier Sachen liest wie "Für jeden Google Service hab ich einen eigenen Account", frag ich mich doch echt ob da manche Leute zuviel Zeit haben..Übrigens nicht nur Google oder Facebook sammeln Daten, sondern nahezu jeder der "Gratis" Services anbietet ;)

irgendwie verstehen die leute nicht ganz, dass google halt auch kosten hat und wenn man die meisten services gratis anbietet, muss man halt geld mit werbung verdienen. und werbung funktioniert besser, je personalisierter sie ist...

mich würd ja interessieren ob die leute die über google jammern bereit wären 10-20$ pro monat zu bezahlen um mail, suche, youtube, etc werbefrei verwenden zu können, aber ich schätze dann würde auch gejammert werden (teilweise könnte man das mit google apps for business ja eh schon heute machen).

Das Design von Youtube ist über die Jahre hinweg nur hässlicher geworden. Bei anderen Webseitendesigns gewöhnt man sich irgendwann, aber Youtube ist nur hässlich.

dass immer nach neuen Wegen gesucht wird den Nutzern zu helfen, die Videos zu finden, die ihnen am wichtigsten sind

gibt eh eine Suchfunktion - alles, was "präsentiert" wird, ist im Allgemeinen Mist od. Werbung ...

es gab mal eine von mir lange vermisste funktion namens "recent".
da fand ich alle denen ich folge usw.
seit es diesen button nicht mehr gibt, verwend ichs immer noch weniger...

Oh Gott.

Gibt's nicht Alternativen zu Google?

Die sind schon viel zu gross. Aber was mich stört - ich mag das Design von Google+ überhaupt nicht. Hier wird alles in die Datenkrake reingesaugt, wie in einem schwarzen Loch.

Wenn du viel auf Englisch suchst:
Goodsearch benutzen und dabei ein Projekt deiner Wahl unterstützen.

wo ist das problem?

duckduckgo zum suchen
gmx, yahoo, hotmail, whatever für mail
osm, bing für karten
videos kA, aber brauchst für youtube sowieso keinen google account
dropbox, wuala, owncloud statt drive
flickr statt picasa
facebook statt google+ :p

wirst eigentlich zu nix gezwungen...

Ich denke, NONE hätte wohl gerne vor allem eine gute Alternative zur Google-Suchmaschine...
...und da sieht's zur Zeit ganz schlecht aus...

was spricht dann dagegen die google suche ohne google account zu verwenden?

Sie können Bing nutzen

und Yahoo-Maps und sms.at für Ihre Mails. Videos schaun könnens auf MyVideo...

Alles qualitativ nicht ansprechend... Nun das ist der Nachteil(?) von Google: Sie machen keine schlechte Arbeit.

Die sollten lieber mal an einer Video Suche arbeiten, die den Inhalt der Videos durchsucht und nicht nur den Titel und die Meta-Daten

http://derstandard.at/133963912... atzenfotos

manchmal wirds schneller wahr als man schauen kann...

Naja, den Inhalt von Mails untersucht Google ja schon.

das würd mich ehrlicherweise sehr beunruhigen...

Verbesserungen, aber unfertig

Ich habe das neue Design eben ausprobiert und bin froh über einige Änderungen. Was mir seid dem letzten Redesign gefehlt hat, nämlich das wegklicken von Videos in der Abo Liste und der Startseite. Auch gut finde ich es das jetzt alle Abos in der linken Seite über den Scroll Balken zu erreichen sind.

Es ist zwar noch sehr leer, da die Empfehlungen noch fehlen und die Anordnung und die Proportionen noch nicht stimmen, aber ich denke Google geht wieder in die Richtige Richtung mit diesem Ansatz des Designs.

Ich finde das letzte redesign war ein großer fortschritt.

#whitespace? :D

Ich finde Google hatte auch schon mal besseres Webdesign, a büssi viel unbenutzter Platz...

Webdesign =/= allen verfügbaren platz zukleistern.

Lieber wäre mir, bei Google nicht zwangsbeglückt zu werden, dass wenn ich in ein Google Service eingeloggt bin, dass ich in alles bei Google eingeloggt bin.

Aber mir ist klar, dass dieser Zug abgefahren ist.

Ich erzeuge derzeit beinhart für jede Google-Unterseite (Yahoo, Google Maps, usw.) einen eigenen E-Mail-Account bei Yahoo oder Microsoft in Verbindung mit konsequentem Ab- und Anmelden bei jeder Benutzung.

Mit Passwortmanager bzw. den in den Browsern eingebauten Mechanismen ist das überhaupt kein Problem.

Würde ich gar nicht wollen - hätte keine Lust, mich bei jedem einzelnen Service extra einzuloggen.

Wer all seine Daten ungefiltert Google in den Rachen werfen will, soll das von mir aus tun können.

Aber für jene, die das nicht wollen, soll es seitens Google bessere Lösungen geben als die self-made Krücken, welche ich unten schon erwähnt hab.

Langsamer mit Tor

und mit mehrern Google Accounts geht's schon. Vor dem Einloggen mit neuer Google-ID muß man halt eine neue Tor-ID benutzen.

Posting 1 bis 25 von 30
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.