Verbotene Werbung: Bendtners Unterhose sorgt für Ärger

Dänemarks Stümerstar entblößte Werbeschriftzug für eine Wettfirma aus Irland

Lwiw - Wegen seiner Unterhose droht Dänemarks Stürmerstar Nicklas Bendtner Ärger mit der Europäischen Fußball-Union (UEFA). Der 24 Jahre alte Angreifer hob nach seinem Ausgleichstreffer zum 2:2 beim 2:3 der Dänen bei der EM in Lwiw gegen Portugal am Mittwoch sein Trikot hoch und entblößte dabei einen Werbeschriftzug für eine Wettfirma (Paddy Power) auf dem Bund seiner Unterhose. Laut Wettbewerbsstatuten der UEFA ist Spielern Werbung jedweder Art bei der EM verboten.

Bendtner beteuerte, dass er keine Reklame habe machen wollen. "Diese Hose habe ich von einem Kumpel geschenkt bekommen. Sie sollte Glück bringen, aber das hat sie ja nicht", sagte der Doppel-Torschütze angesichts der Niederlage gegen die Portugiesen. Bei der unverhofft ins Rampenlicht geratenen Firma aus Irland löste Bendtner Freudenstürme aus. "Ich freue mich sehr für Nicklas, das war eine fantastische Vorstellung. Ich bin sicher, dass ihm das irische Glück geholfen hat, zwei Mal zu treffen", twitterte Sprecher Ken Robertson. (sid, 14.6.2012)

  • Nicklas Bendtner und sein Höschen.
    foto: reuters/garanich

    Nicklas Bendtner und sein Höschen.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.