Zahlungsplattform der Mobilfunkriesen wird eigenständig

23. Juni 2003, 11:23
posten

Aus Mobile Payments Services Association wird Simpay

Die Mobile Payments Services Association (MPSA), das Joint Venture von T-Mobile, Vodafone, Orange und Telefonica Moviles für mobile Zahlungsservices, wird ein eigenständiges Unternehmen. Unter dem Namen Simpay soll das Unternehmen ab Montag als unabhängiger Anbieter für eine einheitliche technische Plattform M-Commerce-Anwendungen auftreten.

Simpay ist vor allem auf den Endkundenmarkt ausgerichtet. Das System soll einen offenen Rahmen für mobile Zahlungsmöglichkeiten entwickeln. Kleinere Transaktionen mit geringem Wert, wie das Download einer Musikdatei oder eines Spiels sollen dabei über die Telefonrechnung der Benutzer abgewickelt werden. Für größere Einkäufe oder Buchungen wollen die Mobilfunker allerdings noch die Kreditkarten-Unternehmen in die Plattform einbinden. Neben den vier Gründungsmitgliedern haben nach Angaben des Unternehmens auch andere Mobilfunkriesen wie Hutchison, KPN und O2 Interesse an der Plattform angemeldet.

"Die Vorstellung unseres Unternehmens und Brandnamen ist ein wichtiger Schritt und etabliert uns endgültig auf dem Markt für mobile Zahlungslösungen", erklärte Tim Jones, CEO von Simpay. "Wir wollen Simpay auf Musikseiten, beim Buchen einer Reise oder dem einfachen Kauf einer Fahrscheins für den Bus allgegenwärtig machen." Nach Angaben von Jones soll sich Simpay vor allem durch seine einfache Bedienbarkeit auszeichnen. (pte)

Link

Simpay

Share if you care.