Hongkong ist kein SARS-Gebiet mehr

23. Juni 2003, 11:28
posten

WHO kann Liste kürzen - in Kanada gab es hingegen zwei weitere Todesfälle

Hongkong - Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Hongkong am Montag von ihrer Liste der SARS-Gebiete gestrichen. Kriterium für diesen Schritt ist, dass 20 Tage lang keine Neuinfektion aufgetreten sind. In Hongkong starben insgesamt 296 Menschen an der Lungenkrankheit, und 1.755 erkrankten. In Kanada sind indes zwei weitere Menschen an SARS gestorben.

Am Donnerstag hatte die WHO erklärt, die weltweite Ausbreitung von SARS sei "klar unter Kontrolle". Bereits vor einem Monat hatte die WHO ihre Warnung für Hongkong aufgehoben.

In Kanada sind zwei weitere Menschen an SARS gestorben. Damit stieg die Zahl der SARS-Toten in Kanada auf 38, wie die Gesundheitsbehörden am Sonntag mitteilten. In der größten kanadischen Stadt Toronto gab es im März und im Mai zwei Ausbrüche von SARS.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    SARS ist bereits zum Bühnen-Thema geworden: In China werden KrankenpflegerInnen und ÄrztInnen als nationale HeldInnen gefeiert - wie hier in der Performance "The Light of Life" in Guangzhou

Share if you care.