Sony Xperia Miro und Tipo mit Android 4.0 für Einsteiger-Budget

  • Sony Xperia Miro
    foto: sony

    Sony Xperia Miro

  • Xperia Tipo
    foto: sony

    Xperia Tipo

Neue Smartphones kommen im dritten Quartal

Sony hat mit dem Miro und dem Tipo zwei weitere Android-Smartphones in seiner Xperia-Serie angekündigt. Die Geräte laufen mit der aktuellen Version 4.0 von Googles mobilem Betriebssystem und sind  in der Einsteiger-Kategorie angesiedelt.

3,5-Zoll-Screen

Der niedrige Preis spiegelt sich in der Ausstattung wider. Das Miro besitzt einen 3,5 Zoll großen Touchscreen mit 320 x 480 Pixel Auflösung. Als Prozessor kommt ein 800 MHz Single-Core-Chip zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher umfasst 512 MB RAM. Vom 4 GB großen internen Speicher stehen dem Nutzer 2,2 GB zur freien Verfügung. Durch SD-Karten lässt sich der Speicher erweitern.

5-Megapixel-Kamera

Zur weiteren Ausstattung des HSPA-Smartphones zählt eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitzlicht. Die Kamera auf der Frontseite bietet VGA-Auflösung. WLAN 802.11b/g/n, DLNA-Support, Bluetooth 2.1, GPS gehören ebenfalls zum Funktionsumfang.

Tipo

Das Tipo ist mit 3,2 Zoll großen Screen, 3,2-Megapixel-Kamera und 2,9 GB internem Speicher noch weiter abgespeckt. Auf DLNA-Support wurde beim Tipo, das insgesamt auch etwas kleiner ist als das Miro, verzichtet. Prozessor und 1.500 mAh-Akku sind die gleichen wie beim zweiten Xperia-Neuling.

Das Miro soll im dritten Quartal um rund 220 Euro auf den Markt kommen, das Tipo wird 169 Euro kosten. (red, derStandard.at, 13.6.2012)

Link

Sony

Share if you care