Tablet-Hersteller kostet Windows RT 85 Dollar

13. Juni 2012, 14:58

Erhofftes Entgegenkommen seitens Microsoft bleibt aus

Unter den verschiedenen Versionen von Windows 8 befindet sich auch Windows RT, eine für Tablets angepasste Ausgabe des neuen Betriebssystems von Microsoft. Wie VR-Zone am Dienstag berichtete, stimmt das Gerücht nicht, dass Microsoft mit der Tablet-Version von Windows 8 den Herstellern entgegenkommt. Damals war von 35 Dollar die Rede.

Der End-Kunde zahlt drauf

Entgegen aller Hoffnungen der Tablet-Hersteller kostet Windows RT zwischen 80 und 95 Dollar, wobei 85 Dollar der am häufigsten genannte Preis war. In Anbetracht dieses hohen Preises bleibt abzuwarten, ob Tablet-Hersteller nicht lieber doch auf Android setzen und inwieweit sich der Preis von Windows RT auf den Endkunden fortpflanzen wird. Angenommen wird, dass die Preise bei 549 bis 799 Dollar beginnen und in der Premium-Sparte bis zu 899 Dollar steigen könnten. (iw, derStandard.at, 13.6.2012)

Share if you care
15 Postings
Wer/Was ist VR Zone

Ich könnte mir auch irgendeine Domain kaufen, sie lustig designen und dann irgendwas in die Welt hinausjankern z.B. Apple verschenkt sein IOS6 und Android stellt das neue OS Icecoffee vor.

Die Mobilecommunity ist ja schon schlimmer als Fellners Woman oder Intouch.

was heisst dass der Nutzer sicher mal an 80€ brennt nur dafür dass da ein OS drauf ist ...

gebt mir einen Ubuntu Tablet und ich bin auch zufrieden! Mit den 80€ kauf ich lieber ordenliche Software!

eigene Tablet-Version

wie jetzt was jetzt?
Aufgrund der Aussage: ein Windows 8 für alle Geräte werden alle PC-User mit dieser Kachel-Oberfläche gegängelt damit es dann für Tablets eine eigene Windows Version gibt?

Jetzt wirds interessant

Macht Sinn, Android Tablets sind Ladenhüter

Android Tablets: Viele Modelle, interessante Hardware, aber vor allem: Keiner will sie, in den Statistikender Webseiten sind sie nahezu unsichtbar.

Verständlich, dass es da Sinn macht, für ein Alternativsystem entsprechend Gegenwert zu verlangen. Das ist auch gut, weil damit die Hop- oder Drop- Entscheidung des Marktes beschleunigt wird.

Dass der Preis nicht der einzig entscheidende Faktor für den Kunden ist, hat Apple ja eindeutig bewiesen.

Warum sollten Android Tablets in den Statistiken auftauchen? Auf jedem meiner Android Geräte stelle ich den User Agent immer auf Desktop (meist Firefox+Windows7), warum? Weil die Mobile Versionen behnahe alle Webseiten unnötig sind, weder mein Tegra 2 Tablet noch mein Exynos Dualcore Handy kommen beim Browsen ins schwitzen.

Das etwas für Webseiten nicht ersichtlich ist bedeutet nicht das es nicht da ist.

Das ist ok

Microsoft tut gut daran, selbstbewusst mit Win8 aufzutreten! Win8 ist ein neues Produkt, dass sicher viele Leute begeistern wird!

Im Lauf des Produktlebenszykluses kann man den Preis immer noch senken, anfangs muss das unter diesen Voraussetzungen wahrlich nicht sein.

Und sich Android bzw. Google als Vorbild zu nehmen wäre sowieso ein Fehler!

Naja, sehr viel Begeisterung hat ja Windows 8 bis jetzt noch nicht hervorgerufen wenn man die Beiträge so durchgeht.

Und mit der Aussage über Android und Google haben sie sowieso jede Ernsthaftigkeit verloren. Zumindest ein Argument bringen und nicht nur alles nachplappern. Wahr wohl ein M$-Bezahl-Post

Ist eigentlich auch schon bekannt,

wie viel das "normale" Windows 8 kosten wird? Denn immerhin will z.B. Asus auch ein Tablet mit Intel-Prozessor und Windows 8 produzieren. Kostet das gleich viel?

Und schon ist das Teil tot...

...für mich in jedem Falle:

Ich zahlte eventuell Eur 30,- extra für WinRT -
aber sicherlich keine Eur 70,- für ein verkrüppeltes Windows (mit Desktop-Modus auf dem keine ARM-Programme von Drittanbietern erlaubt sind).

Folglich wird's bei mir zukünftig ein Android oder Ubuntu - Tablet
(oder im Ausnahmefall ein "echtes" Windows 8 Tablet mit Intel CPU).

glaub ich nicht: im Gegensatz zu Android müssen die üblichen verdächtigen hersteller (also alle die jetzt schon fleissig windows pc herstellen) auch hier nichts selbst anfassen; die paar dollars für windows (damit man wie bei den pcs ein billigprodukt hat das sich nicht von der konkurrenz unterscheidet) sind wahrscheinlich günstiger als eine eigene abteilung die android images erstellt und die deployment tools wartet. und wenns noch immer zu teuer ist wird halt an der qualität gespart.

geballter schwachsinn, arbeiten sie zufällig bei M$?

"Die paar dollars" ?

Wenn das BS 20% oder mehr vom endpreis ausmacht, dann ist das schon ganz erklecklich, und ein ordentliches hindernis für die hersteller.

Hat die meisten Hersteller ja auch nicht davon abgehalten "günstige" Netbooks mit Win7 anzubieten, oder? Und wir wissen alle wie schrottig diese sind/waren.

Genau wie bei aktueller x86 hardware werden die ODMs fleissig die Referenzdesigns kopieren, für die sie auf jeden Fall ein Win8 BSP vom Chiphersteller erhalten werden (andernfalls würde ich sie gar nicht in Betracht ziehen!). Keine Kosten für eigene Entwicklung, die "Ersparnis" greift MS in Form der Lizenz ab. Bei guten Stückzahlen ist das sicher locker drin.

Ist ihnen bekannt wieviel die hersteller für eine Win7 Starter OEM bezahlt haben ?

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.