Getestet: BMW 640i Gran Coupé

Ansichtssache
13. Juni 2012, 16:52

Anknüpfung an eine Erfolgswelle, die andere schon angestoßen haben: Mit dem 6er Gran Coupé drückt sich auch BMW sportlich in den Wind ducken

Bild 1 von 9»
foto: skarics

Trotz aller Innovationskraft kann nicht jeder überall gleichzeitig Erster sein. So erscheint BMW mit seiner viertürigen Coupé-Limousine just zu einem Zeitpunkt, da Mercedes bereits die zweite Generation eines vergleichbaren Automobils eingeführt hat (CLS). BMW hat es also spannend gemacht, könnte man sagen. Jedenfalls möchte man längerfristig keine Nische leer stehen lassen und schon gar nicht diese hier, die sich mittlerweile offenbar als wachsendes Segment erweist, wie auch Audi (A7) schon gezeigt hat. Und nicht zu vergessen, von der anderen Seite her: Porsche Panamera!

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 77
1 2 3
7er-Coupé ???

nein gleichpreisige 7er limo, mit weniger ausstattung. und die leute springen an.

Bitte um Aufklärung, wo das 6er Gran Coupe jetzt konkret dem 7er unterlegen ist, ausstattungsmässig meine ich.

nein nein...

...ich meinte Bild 2, Zeile 3:

"...5er, 6er und 7er Coupé boten ausreichend Hintergrundmaterial."

Welches 5er und welches 7er Coupé???

Warum

... werden fast ausschließlich Dynosaurier getestet?

weil

der skarics übers we besuch hat.

Glaums

dass wer lesen will wie sich der neue Twingo fährt?

4 türen =/= coupe

Ein Auto mit 1825 kg Leergewicht

ist kein Sportauto. Und es ist auch nicht intelligent. Nur schwer.

BMW mit 3-Liter Hubraum nennen die 640i?

Ist das ein Scherz? Es müßte 630i heißen!
Ansonsten tolles Automobil, nur Supersportwagen ist es keiner. 0-100 in 7,4 Sekunden schafft meine Limo auch locker.

Gabs schon beim ersten 745i dank Turbofaktor, aber Sie haben recht, die Nomenklatur ist verwirrend, warum habe ich einen 750i mit 5,4l Hubraum gekauft wenn mein 850i nur 5 hat?

die bezeichnungen passen schon lang nicht mehr zum hubraum.

die 20- und 25ds sind zb die selben motoren mit anderer motorsteuerung und dementsprechend einer anderen leistung.

Ein Kfz mit B-Säule ist kein Coupe.

So wie ein Fiat 500 mit Fetzendach kein Cabrio ist.

Ich hab ja...

...mit diversen "Nischen"-experimenten, gerade von deutschen "Premiumherstellern", so meine Probleme.

Aber der Wagen scheint vom Gesamtkonzept stimmig, BMW schafft es möglicherweise, eine Limousine etwas sportlicher zu gestalten, ohne gleich in M5/RS6-Perversitäten abzudriften, oder X-6/GT5 Verirrungen zu wiederholen.

Oder Panamera-Häufchen auf die Strasse fallen zu lassen...

ich sehe nähte am lenker, trotzdem sieht es nach plastik aus. bei meinem e39 beginnt das plastiklenkrad zu zerbröseln :( insgesamt ein schönes auto, vor allem das heck.

Wie groß ist jetzt wirklich der Unterschied zum 7er??

der 7er ist ein 7er, das 6er grand coupe ein schöner verpackter 5er.

ich denke auch, dass die beiden eine ähnliche zielgruppe haben, aber das 6er grand coupe ist leichter, sportlicher und noch fahrerorientierter als der 7er.

der 7er LCI bleibt in platzangebot, komfort und technischen spielereien (u.a. die voll-leds mit dynamic light spot technik) das maß der dinge. gerade mit der neuen luftfederung an der hinterachse zeigt er klar in welche richtung er ausgelegt ist. die stärkeren motoren (760i, 750d xdrive) sind (derzeit) auch dem 7er vorbehalten.

Vielleicht kann man es so sehen: Der 7er ist eher für jemanden der chauffiert wird, und beim 6er Grand Coupe greift der "Chauffierte" dann selbst zum Lenkrad ;)

glaub ich auch. weil gewicht, größe und die motoren sind nahezu ident

Schiach...is aber nur meine persönliche Meinung.

Was aber definitiv wahr ist, die Qualtiät der Verarbeitung lässt bei Premium Kisten immer mehr zu wünschen übrig.

Sind gerade Pseudocoupétage bei McDonalds

oder woher kommt dieser Wahn eine Limosine (mit Coupétüren) nach der anderen testen zu müssen?

Würden sich nicht von der Jahreszeit her Cabrios besser eignen? Oder fallen die aus, weils nur 2 Türen haben und solche Autos blöd sind!?

Passt zwar nicht wirklich dazu...

... aber mir ist eben was Witziges passiert. Habe mir eine Sonnenbrille beim Optiker gekauft. Lt. Verkäufer mit Polarisationsglas, sehr gut zum autofahren geeignet und auch sonst ein tolles Ding. Steige damit in mein Auto ein (BMW, hier der Konnex :) ) und sehe plötzlich nichts mehr am Display. Brille runter und alles Digitalanzeigen wieder sichtbar. Filter das kleine Mistding doch glatt das Licht der Anzeigen raus. Alles schön hell, Super Optik, nur alle Schriften unsichtbar. Wenn man den Kopf um 90° neigt sieht man wieder alles. :) Ich denke das Superteil geht wieder zurück. :)

Ich habe einen komplett unsichtbaren BMW in der Einfahrt stehen!

Ist mir beim Tanken auch schon so gegangen: Polarisationsbrille, Blick auf die Anzeige der Zapfsäule -> Zapfsäule kaputt?
Nein, ohne Brille gut sichtbar.
=> liegt vermutlich daran, das LCD-Anzeigen einen Polarisationsfilter eingebaut haben...

Posting 1 bis 25 von 77
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.