Samsung TecTiles: Programmierbare NFC-Tags für End-User

13. Juni 2012, 11:17
11 Postings

NFC-Sticker im Fünferpack inklusive einfacher App

Die Möglichkeiten mittels NFC zu bezahlen, einzuchecken oder automatisch Tweets zu versenden, werden immer größer. Anbieter von mobilen Payment-Produkten und mobiler NFC-Nutzung sprießen wie Pilze aus dem Boden und auch die Großen unter den Mitspielern haben den Trend längst erkannt. Samsung hat NFC-Tags in einem Fünferpack im Angebot, das sich flexibel programmieren lässt und als Sticker seinen Zweck erfüllen soll.

Programmierbare Tags für Checkins, Likes und WLANs

14.99 Dollar kostet eine Packung mit fünf NFC-Tags. Momentan sind die TecTiles nur in den USA erhältlich. Der Endkunde soll die Möglichkeit haben die NFC-Tags selbst zu programmieren. Es bieten sich hierbei eine Reihe von Möglichkeiten an: Das Öffnen von Apps bei Berührung mit dem Smartphone, Checkin via Foursquare, automatisches Liken auf Facebook oder das Verteilen einer virtuellen Business-Card. Das Einbuchen in WLANs oder Anzeigen von Nachrichten können ebenso angewandt werden. Eine Liste aller Möglichkeiten findet man auf Google Play.

Mit einfacher App programmierbar

Die TecTiles sind mittels App, die über Google Play zum Download bereit steht, programmierbar und lassen sich auch jederzeit überschreiben. Eine Sperre der Tags ist ebenfalls möglich, um eine Veränderung der gewünschten Funktion vor Manipulation zu schützen. (iw, derStandard.at, 13.6.2012)

  • In den USA bereits erhältlich: Samsung TecTiles
    screenshot: derstandard.at

    In den USA bereits erhältlich: Samsung TecTiles

Share if you care.