Oklahoma gewinnt erstes Finale gegen Miami 105:94

Durant und Westbrook brachten mit 41 Zählern in Hälfte zwei die Wende - Miami-Superstar James in entscheidender Phase schwach

Oklahoma City - Oklahoma City Thunder hat am Dienstagabend das Auftaktspiel der Finalserie der National Basketball Association (NBA) gegen Miami Heat 105:94 gewonnen. Die Gastgeber lagen zur Pause noch 47:54 im Rückstand, ehe sie in Minute 36 erstmals mit 74:73 in Führung gingen. Im Schlussabschnitt baute Oklahoma dann vor allem dank seiner Superstars Kevin Durant (36 Punkte) und Russell Westbrook (27 Zähler) den Vorsprung kontinuierlich aus.

"Ich versuche nichts zu erzwingen, sondern spiele einfach mit meinen Teamkollegen zusammen. Ich nehme, was mir die Defensive anbietet und spiele immer aggressiv", lautete der lapidare Kommentar von Durant nach dem wichtigen Auftakterfolg. "Dies ist ein Mannschaftsspiel, jeder muss seinen Teil beitragen und jeder von uns hat in der zweiten Hälfte alles gegeben."

Aufseiten der Verlierer kam der als wertvollster Spieler ("MVP") des Grunddurchgangs ausgezeichnete LeBron James zwar auf 30 Punkte, doch in der entscheidende Phase der Partie ließ er wieder einmal aus. Auch weil er beim Schweizer Thunder-Guard Thabo Sefolosha im Finish sehr gut aufgehoben war. Die zweite Finalpartie der "best of seven"-Serie wird in der Nacht auf Freitag ebenfalls in der mit 18.203 Zuschauern ausverkauften Chesapeake Energy Arena von Oklahoma City ausgetragen.

Die Gastgeber waren alles andere als glücklich ins erste Finale gestartet. Die Defensive ließ sich ein ums andere Mal düpieren, Miami verwertete allein in der ersten Hälfte sechs Dreier. Zwischenzeitlich lag die von Coach Erik Spoelstra betreute Heat-Equipe bereits 13 Punkte in Front. "Man sieht, dass Oklahoma erstmals im Finale spielt, sie müssen sich defensiv steigern", kritisierte TV-Experte und Ex-NBA-Legende Earvin "Magic" Johnson zur Halbzeit.

Nachdem Oklahoma durch Westbrooks Freiwurf zum 74:73 aber erstmals die Führung innehatte, war Miami vollends verunsichert. Ende des dritten, Anfang des vierten Viertels blieben die Gäste sechs Minuten lang ohne Punkt aus dem Feld und die Hausherren setzten sich entscheidend ab. "Sie haben früh einige Dreier getroffen, aber wir haben in der zweiten Hälfte härter gespielt", analysierte Durant treffend.

Allein der Forward erzielte 17 Punkte im Schlussviertel und kam gemeinsam mit Westbrook auf 41 Punkte in der zweiten Hälfte. Das machte den entscheidenden Unterschied aus, denn das ganze Team von Miami kam nach der Pause zusammen gerade einmal auf 40 Zähler. (APA; 13.6.2012)

Final-Ergebnis der National Basketball Association (NBA) vom Dienstagabend - Auftaktmatch der "best of seven"-Serie:

Oklahoma City Thunder - Miami Heat 105:94. Stand in der Serie: 1:0. Spiel zwei findet in der Nacht auf Freitag ebenfalls in Oklahoma City statt.

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 40
1 2
so, jetzt steht's 1-1 !

und ab nach so-be für die nächsten partien!

nach dem ersten ärger um den letzten wurfversuch von kd muss man sagen, keine slow starts mehr und besseres teamplay von westbrook und okc gewinnt in 6!

okc vs. flopping cry-ami and refs! das ist leider zuviel!

2 min. vorher wurde battier gefoult, gegeben wurde ein blocking foul von ihm...just saying

über die restliche ref.-leistung kann ich nichts sagen, habe nur die letzten 5 min. gesehn.

sorry....sollte eine antwort auf dein zweites posting sein!

mit etwas abstand relativiert sich das geschehen. mittlerweile ärgere ich mich mehr über westbrook, den langsamen start und dann erst über die entscheidungen der refs.

herzig. ein rotes! allein das nicht gegebene foul an kd bei 98vs96 war ein witz der sonderklasse! james hat hier wohl narrenfreiheit.

Soda, heut wird's erst richtig spannend.

Mal schauen, ob die adjustments der Heat (Bosh als Starter? Wer verteidigt WB?) fruchten oder ob OKC diesmal gleich von Anfang an zeigt, wo es langgeht. Wenn Miami dieses Spiel nicht stehlen kann, wird's fast unmöglich.

Eure Tipps?

denke, es ist alles möglich. beide teams können jeden jederzeit schlagen. tagesform etc.

aber derzeit würde ich okc heimvorteil und rückenwind durch g1 zugestehen.

und wenn es dann erstmal 2-0 steht?

ich sag mal so, für die heat gilt heute: do or die.

tippe auf einen Heat-Sieg (no na ned^^)

einerseits denke ich, MUSS Miami die Fastbreakpoints der Thunder unterbinden, 24 zu 4 in Spiel ist nicht tragbar, weiters muss die D einfach sitzen, ich meine beinharte D, die die Heat spielen können, wenn sie wollen! wenn sie auch noch Westbrook provozieren können (zu Würfen und TO zwingen)

Mein Tipp ist der gleiche wieder vor jedem Spiel gegen OKC. Wenn Miami es schafft Westbrook in den Ego Modus zu bringen (was in diesen Playoffs überraschend selten passiert ist) dann werden sie gewinnen. Schaffen sie das nicht seh ich für Miami keine Chance bei OKC zu gewinnen.

Schließe mich euch an. Westbrook ist der entscheidende Faktor. Könnte mir gut vorstellen, dass LeBron ihn defensiv übernehmen muss. Wenn er da an seine Leistung gegen Rose aus dem Vorjahr anknüpfen kann, ja dann schmeißt der Junge vllt wirklich die Nerven und produziert mehr Tos als Assists...

verfolge die NBA nicht mehr so wie vor vielen jahren....aber durant ist ein ausnahmetalent...und super dass er mit 24 wohl seinen ersten ring als finals MVP holen wird...hat vielleicht auch mit einer durch und durch professionellen einstellung dieses typen zu tun (no blingbling etc...)

das besondere ist mMn dass er teamfähig ist und trotzdem komplett herausragt. ein superstar, der aber nicht sein team behindert. wenn man sich lebron, wade oder von mir aus auch melo anschaut, sieht man, dass sie nur im iso-modus bestehen können. dann absorbieren sie das ganze spiel. und wenn sie dann über sich hinauswachsen, sind sie die strahlenden helden. aber durant kann der strahlende held sein, während er sich einbindet. er ist eben auch ein sagenhafter shooter, lebron/wade sicher nicht. gute offball-bewegung, dann kannste ihn anspielen, bumm, punkte. das ist mit lebron etc. nicht möglich. und im unterschied zu anderen scheint durant auch wirklich das clutch-gen zu haben, bislang in allen 2012-series über 50 fg% in den 4. vierteln.

Und nebenbei findet er dann auch noch Zeit zum spielen: http://www.youtube.com/watch?v=j0wiLTsDqag

Die besten Kommentare

"How? do they make KD to miss all that shots ?"
PhilosophusBAZINGA vor 2 Tagen 65

:-D

"Aufseiten der Verlierer kam der als wertvollster Spieler ("MVP") des Grunddurchgangs ausgezeichnete LeBron James zwar auf 30 Punkte, doch in der entscheidende Phase der Partie ließ er wieder einmal aus"

Ich glaube gerade in gegen Boston hat er bewiesen, dass er auch ein big game player sein kann, also was soll das gebashe?

die zeit, ihm eine gute series hier und da zu attestieren, ist vorbei
- 3facher mvp
- mittlerweile sein zweites jahr in south beach
- er spielt dort nur, weil er genau diese konstellation als richtig erachtet hat, um "not five, not six..." ringe zu gewinnen

wenn beide teams quasi punktgleich ins vierte viertel gehen, in einem final, und am ende sind die heat die deutlich unterlegenen, dann muss man das lebron ankreiden. es geht nicht mehr um die frage, ob er große spiele abliefern kann, was für tolle stats er hat. lebron steht, was die reinen bb-fähigkeiten angeht, in einer reihe mit den größten seiner zunft. im gegensatz zu denen hat er aber noch keine meisterschaft entschieden. das ist alles, was noch zählt, alles woran er gemessen wird.

bashing hier, bashing dort...

das wort "bashing" wird ja mitlerweile auch schon gebasht...

naja, wenn er es einmal konstant zeigt dann werden die ganzen "choke" Sprueche schon aufhoeren.

Aber in Summe ueberwiegen in Big Games halt immer noch doch die Erinnerungen dass er im Vierten von der Bildflaeche verschwindet..

Ein, zugegeben herausragendes, Spiel reicht da noch nicht aus um den Gestank loszuwerden ;-)

die ganzen PO spiele dieses jahr reicht aber auch nicht um ihm ein wenig mehr respekt zu geben...

Wahnsinns Spiel!

Es kam zwar nie wirklich Spannung auf, aber Finalspiele mag man einfach, auch wenn sie zusätzlich noch langweilig und sportlich wertlos sind.

Posting 1 bis 25 von 40
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.