Aus für Apples Musik-Netzwerk Ping

13. Juni 2012, 11:06
103 Postings

Hatte es verabsäumt, Facebook zum Start an Bord zu holen - Voraussichtliches Ende im Herbst 2012

Ein langes Leben hatte Apples soziales Musik-Netzwerk Ping nicht. Knapp zwei Jahre sind seit der Gründung im September 2010 vergangen. Nun soll der Dienst, bei dem iTunes-Nutzer Musiktipps untereinander tauschen und ihren Lieblingskünstlern folgen können, eingestellt werden, berichtet Wired. "Wir haben Ping eine Chance gegeben, und die Kunden haben eine Entscheidung getroffen: Das ist nichts, in das ich viel Energie investieren möchte", sagte Apple-Chef Tim Cook. Der Konzern tut es jetzt den Usern gleich und lässt den Dienst ebenfalls links liegen.

Ab Herbst eingestellt

Unternehmensnahen Quellen zufolge wird Ping, derzeit noch in iTunes 10.6.3 verfügbar, mit der Veröffentlichung von iOS 6 im Herbst eingestellt. Apple habe beschlossen, im Zuge neuer Social-Networking-Projekte mit Twitter und Facebook zu kooperieren.

"Liken"

Apple hatte es verabsäumt, Facebook bereits zum Launch von Ping an Bord zu holen. Die Möglichkeit, ihre Lieblingslieder und -bands zu "liken", wäre bei vielen Nutzern auf Interesse gestoßen. Zu wenig hat sich der Konzern auf soziale Interaktion konzentriert, was Apples Ping-User mit Ignoranz straften. (ez, derStandard.at, 13.6.2012)

  • Kaum Interesse an Ping.
    foto: screenshot, derstandard.at

    Kaum Interesse an Ping.

Share if you care.