Global Peace Index: Welt ist 2012 friedlicher geworden

12. Juni 2012, 16:13
49 Postings

Laut dem Weltfriedensindex ist die Gesamtfriedlichkeit der meisten Länder im vergangenen Jahr gestiegen

Laut den Ergebnissen des jüngsten Weltfriedensindex (Global Peace Index, GPI) ist die Welt 2012 friedlicher als im Jahr 2011. Das läge vor allem daran, dass durch die Finanzkrise weniger Geld in das Militär investiert worden sei. In den beiden vergangenen Jahren hatte der GPI eine Verschlechterung des Friedens auf der Welt angezeigt. 

Den Weltfriedensindex gibt es seit sechs Jahren. Anhand unterschiedlicher Faktoren stellt er die Friedfertigkeit von 158 Ländern dar und vergleicht diese miteinander. Er wird vom Institute for Economics and Peace (IEP) in Sydney zusammengestellt.

Verbesserungen in den meisten Regionen

Alle Regionen mit Ausnahme des Nahen und Mittleren Ostens und Nordafrikas zeigten Verbesserungen. Die Länder, die in Afrika südlich der Sahara liegen, sind als Ganzes zum ersten Mal seit Veröffentlichung des GPI nicht mehr die gefährlichste Region. Die Kriege hätten abgenommen, friedensbildende Maßnahmen seien verbessert worden, interne Konflikte hätten jedoch zugenommen, berichtet Steve Killelea, Gründer und Vorsitzender der Geschäftsführung des IEP. Somalia belegt wie im Vorjahr den letzten Platz.

Laut dem GIP sind die gefährlichsten Regionen Naher und Mittlerer Osten sowie Nordafrika. Diese Entwicklung sei zum Großteil auf die Unruhen und Instabilität infolge des sogenannten Arabischen Frühlings zurückzuführen. Syriens Abgleiten in den Bürgerkrieg ließ das Land über 30 Plätze auf Platz 147 stürzen. Auch das nachrevolutionäre Ägypten und Tunesien sind einige Positionen nach unten gerückt.

Killelea bescheinigt Frieden ein "Beharrungsvermögen" an beiden Extremen: Länder am oberen und unteren Ende des Index würden sich selten stark bewegen.

Asien-Pazifik-Region

Die Position der Asien-Pazifik-Region hat sich gegenüber dem Vorjahr am stärksten verbessert. Sri Lanka beispielsweise erzielte eine enorme Verbesserung bei seiner Gesamtfriedlichkeit nach dem Ende des Bürgerkriegs.

Westeuropa friedvollste Region

Zum sechsten Mal in Folge ist Westeuropa unverändert die friedvollste Region. Die meisten seiner Länder befinden sich unter den ersten 20 Plätzen. Österreich befindet sich auf Platz sechs. Friedlichstes Land ist wie im vergangenen Jahr Island. Nach Zypern ist Griechenland das unsicherste Land in der EU (Platz 77).

Wäre die Welt vollkommen friedlich gewesen, hätte dies im vergangenen Jahr einen Vorteil in Höhe von schätzungsweise neun Billionen US-Dollar bedeutet, was der Größe der Volkswirtschaft Deutschlands und Japan zusammen entspricht. (red, derStandard.at, 12.6.2012)

  • Der Global Peace Index 2012 als Heatmap.

    Download
  • Fact Sheet zum Global Peace Index 2012.

    Download
Share if you care.