Österreich: iOS legt bei Internet-Nutzung auf fast 50 Prozent zu

12. Juni 2012, 14:22
34 Postings

Auch Android wächst weiter und nimmt hinter iOS den zweiten Platz bei mobilen Plattformen ein

Laut aktuellen Browser-Zahlen der Österreichischen Webanalyse (ÖWA) vom Mai konnte Apples iOS bei der mobilen Internetnutzung weiter zulegen. Seit Februar gewann iOS 1,7 Prozent und liegt mittlerweile bei 49,7 Prozent. Mobile Plattformen machen derzeit 7,5 Prozent der Internetnutzung aus. Der Großteil der Nutzer surft noch immer mit Desktop und Notebooks im Web.

Android hinter iOS

Auch Android ist hierzulande weiter auf dem Vormarsch. Googles Betriebssystem konnte von 38,7 Prozent im Februar auf 39,8 Prozent klettern. Abseits von iOS und Android verzeichnet nur eine weitere Plattform bei mobilen Webzugriffen leichte Zuwächse: Windows Phone legte seit Februar 0,2 Prozent auf 1,3 Prozent zu.

Symbian und RIM verlieren weiter

Der Rückgang bei Java ME-Geräten auf 3,8 Prozent von 5,1 Prozent im Februar zeigt deutlich, dass immer mehr User ihr Feature-Phone zugunsten eines Smartphones aufgeben. Auch Symbian ist in den letzten drei Monaten auf 2,7 Prozent gesunken - von 3,9 Prozent im Februar. Bada und RIM haben jeweils leicht verloren und kommen auf 1,4 bzw. 1,3 Prozent.

Mobile Endgeräte

In der ÖWA werden Smartphone, einfache Handys, Tablets und andere Endgeräte wie MP3-Player berücksichtigt, womit auch Internetzugriffe von iPods, iPads und Android-Tablets in die Zahlen einfließen. Eine Aufschlüsselung nur nach Smartphones gibt es nicht.

Firefox stagniert

In der Browser-Statisik führt nach wie vor der Internet Explorer mit 46,3 Prozent - im Februar waren es allerdings noch 48,9 Prozent. An zweiter Stelle folgt Firefox, der seit Februar zwischen 30 und 30,2 Prozent schwankt. Safari und Chrome waren beide im Februar mit 9,4 Prozent ausgewiesen. Bis Mai konnte Safari auf 10,8 Prozent etwas stärker zulegen als Chrome auf 10,5 Prozent. Opera liegt seit drei Monaten auf 1,3 Prozent. (br, derStandard.at, 12.6.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Fast die Hälfte der Internetzugriffe von mobilen Plattformen kommt in Österreich von iOS-Geräten.

  • Auch Android liegt hierzulande nochmals zu.
    grafik: öwa

    Auch Android liegt hierzulande nochmals zu.

  • Der Internet Explorer verliert weiter Marktanteile.
    grafik: öwa

    Der Internet Explorer verliert weiter Marktanteile.

Share if you care.