Dicke gelbe Wolkendecke über chinesischer Metropole Wuhan

11. Juni 2012, 16:33

Französisches Konsulat rät vom Verlassen des Hauses ab - Derzeit ist der Ursprung der Wolke unbekannt

Peking - Eine dicke gelbliche Wolkendecke über der chinesischen Metropole Wuhan hat am Montag Angst vor einer größeren Umweltverschmutzung geweckt. Die Wolke habe plötzlich in der Früh über der Neun-Millionen-Einwohnerstadt gestanden, sagten Zeugen der Nachrichtenagentur AFP. "Erst dachte ich, es würde regnen, aber es war kein Nebel", sagte Li Yunzhong. "Wir machen uns Sorgen, weil wir nicht wissen, was es ist."

Das französische Generalkonsulat in Wuhan riet den Bewohnern, zu Hause zu bleiben, ihre Fenster zu schließen und die Klimaanlage möglichst wenig zu benutzen. Derzeit sei der Ursprung der Wolke unbekannt, hieß es auf der Website des Konsulats. In den großen Städten Chinas gibt es immer mehr Luftverschmutzung. Den Behörden wird oft vorgeworfen, sie unterschätzten das Problem in urbanen Ballungsgebieten, vor allem in Peking. (APA, 11.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 49
1 2
Perspektive

Es werden in Wuhan derzeit Werte von über 570 µg/m³ PM10 berichtet.

Aber auch an normalen Tagen hat's dort im Schnitt 150 µg/m³ -- das dreifache des bei uns gültigen Grenzwertes von 50 µg/m³, der nur an 25 Tagen pro Jahr überschritten werden darf.

der nur an 25 Tagen pro Jahr überschritten werden darf.

Wie oft wird er überschritten?

Danke.

das wär was für das wahlplakat der ÖVP wien

titel: weg mit dem parkpickerl! auch wir wollen eine gelbe wolke!

Für die chin. Behörden sicher alles weit unter den gesetzlichen Grenzwerten.

pssst, bitte keine Kritik !

sonst verkaufen sie noch ihre Dollar-Bestände, und
dann , eh schon wissen

solange man noch 5 Meter

Sichtweite hat! Wer wird denn so zimperlich sein.

Wer ist Li Yunzhong?

Die Schwester von La Yunzhong.

gefällt mir!
vielleicht gibt es irgendwann mal ein umdenken in china.

Wie ma sieht habens das auch dringend notwendig

Warum sollte man in China mit dem Umdenken beginnen ????

Ein Großteil der westlichen Produktion ist nach China verlagert worden, billigere Arbeitskräfte so gut wie keine Auflagen. Millionen Arbeitsplätze wurden dadurch vernichtet. Der Grund dafür die Geiz ist Geil und Giermentalität des Westens. Sollte man sich vielleicht nicht selbst an der Nase nehmen und Produkte Made in China eher meiden?

na ja, das mit dem meiden wird nicht funktionieren,
vielleicht kann sich der Westen auf "Umweltverschmutzung-Strafzölle" einigen, wäre auch schon was

gefällt dir? und die möglichen gesundheitlichen schäden der neun millionen eimwohner sind dir wurscht oder was?

selbst schuld !

Selber schuld? Weil sie das Zentralkomittee demokratisch gewählt haben oder was?

So wie Menschen selbst schuld sind, wenn sie Opfer eines Atomunfalls werden?

Wie kommt man eigentlich auf die Idee, so einen Unsinn von sich zu geben?

Bevölkerungs-Explosions-Stop

... eben auf chinesisch!

Also ich habe schon 1994 eine grüngelbe Wolke
über China gesehen und auf photo festgehalten

Können sies (scannen und) wo hochladen? Würden wir alle gerne sehen.

danke.

xinhua schreibt dass stroh bzw. ernterückstände verbrannt wurden.

http://news.xinhuanet.com/english/c... 645729.htm

Posting 1 bis 25 von 49
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.