Dicke gelbe Wolkendecke über chinesischer Metropole Wuhan

Französisches Konsulat rät vom Verlassen des Hauses ab - Derzeit ist der Ursprung der Wolke unbekannt

Peking - Eine dicke gelbliche Wolkendecke über der chinesischen Metropole Wuhan hat am Montag Angst vor einer größeren Umweltverschmutzung geweckt. Die Wolke habe plötzlich in der Früh über der Neun-Millionen-Einwohnerstadt gestanden, sagten Zeugen der Nachrichtenagentur AFP. "Erst dachte ich, es würde regnen, aber es war kein Nebel", sagte Li Yunzhong. "Wir machen uns Sorgen, weil wir nicht wissen, was es ist."

Das französische Generalkonsulat in Wuhan riet den Bewohnern, zu Hause zu bleiben, ihre Fenster zu schließen und die Klimaanlage möglichst wenig zu benutzen. Derzeit sei der Ursprung der Wolke unbekannt, hieß es auf der Website des Konsulats. In den großen Städten Chinas gibt es immer mehr Luftverschmutzung. Den Behörden wird oft vorgeworfen, sie unterschätzten das Problem in urbanen Ballungsgebieten, vor allem in Peking. (APA, 11.6.2012)

  • Eine gelbe Wolke über Wuhan beunruhigt die Bewohner, ihr Ursprung sei noch nicht bekannt.
    foto: reuters/darley shen

    Eine gelbe Wolke über Wuhan beunruhigt die Bewohner, ihr Ursprung sei noch nicht bekannt.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.