Elisabeth Mattes übernimmt universitäre Kommunikation

Wechsel von der Telekom Austria an die Universität Wien

Elisabeth Mattes, zuvor für die Kommunikation der Telekom Austria zuständig, wechselte zur Universität Wien. Seit Anfang Mai leitet sie dort den Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Ihr Bereich umfasst auch das Pressebüro mit den Schwerpunktthemen Forschung und Lehre. Pressesprecherin des Rektorats bleibt Cornelia Blum.

"Ein Wirtschaftsstandort lebt von hochwertigen Forschungsergebnissen. Die Universität Wien trägt dazu bei, die Wissensgesellschaft zu entwickeln - das möchte ich vermitteln: Denn Investitionen in Lehre und Forschung und damit in die Wissensgesellschaft wirken sich positiv auf die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung aus", so Mattes.

Mattes kehrt sozusagen an die Universität Wien zurück. Sie studierte Germanistik und Theaterwissenschaft. Vor ihrem Wechsel in die Kommunikationsbranche war sie Wirtschaftsjournalistin. (red, derStandard.at, 11.6.2012)

  • Elisabeth Mattes
    foto: universität wien

    Elisabeth Mattes

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.