Zweimal "ADC*E"-Gold für österreichische Werber

11. Juni 2012, 14:32
  • Samia Azzedine, Junior Copywriter bei PKP BBDO, überzeugte die Jury mit ihrer Arbeit „Blindenschleife" für Licht für die Welt.
    vergrößern 600x424
    foto: creativclub.at

    Samia Azzedine, Junior Copywriter bei PKP BBDO, überzeugte die Jury mit ihrer Arbeit „Blindenschleife" für Licht für die Welt.

  •  Die Designagentur 3007 gewann in der Kategorie Graphic Design mit der "Gustav Mahler Lied Collectors Edition" für departure.
    vergrößern 600x450
    foto: creativclub.at

    Die Designagentur 3007 gewann in der Kategorie Graphic Design mit der "Gustav Mahler Lied Collectors Edition" für departure.

Acht Arbeiten schafften es auf die Shortlist - Samia Azzedine und 3007 bis ins Ziel

Zwei österreichische Werbeideen wurden am Wochenende vom "Art Directors Club of Europe" in Barcelona mit Gold ausgezeichnet.

Samia Azzedine, Junior Copywriter bei PKP BBDO, überzeugte die Jury mit ihrer Arbeit "Blindenschleife" für Licht für die Welt und erhielt als Draufgabe den "Young European Creative 2012". Die Designagentur 3007 gewann in der Kategorie Graphic Design mit der "Gustav Mahler Lied Collectors Edition" für departure. Beide Arbeiten konnten sich bereits bei der CCA-Gala 2012 den ersten Platz sichern.

Acht Österreicher auf der Shortlist

Unter den insgesamt 971 Arbeiten aus 23 europäischen Ländern gingen 79 CCA-Siegerarbeiten ins Rennen um europäisches Werbegold. Acht davon schafften es auf die Shortlist, darunter Wien Nord mit vier Nominierungen, zwei für das Technische Museum "In Arbeit", eine für das Gaulhofer Weihnachtsmailing und eine für das Spendenplakat für die Österreichische Sporthilfe "Rücken stärken".

Die Agentur The End. war in den Kategorien Design und Environmental Design zwei Mal für das Belvedere Wien nominiert. Jung von Matt/Donau wurde in der Kategorie Packaging für Gut Oggau/Occupy Kommerzwein/"Masken" nominiert und Demner, Merlicek & Bergmann erreichte eine Nominierung in der der Kategorie Packaging für die Stiegl Brauerei Salzburg.

Die 56-köpfige Jury stand unter dem Vorsitz von Andy Cheetham, der Grand Prix ging nach Frankreich für den TV-Spot "The Bear" von der Agentur BETC für CANAL+. (red, derStandard.at, 11.6.2012)

Share if you care
1 Posting
YEC '12 - bravo!

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.