Spieler-Accounts von "League of Legends" gehackt

Europäische Kunden betroffen - Keine Zahlungsinformationen kompromittiert

Das US-Studio Riot Games hat den Angriff auf Server des populären Online-Spiels "League of Legends" (LoL) bestätigt. Eindringlinge hätten sich Zugriff auf Account-Informationen, Email-Adressen und verschlüsselte Passwörter von Spielern in Europa verschafft. Alle Betroffenen wurden per Email über den Vorfall verständigt. Zahlungsinformationen und Kreditkartendaten seien nicht kompromittiert worden.

Schwache Passwörter

Wenngleich die Passwörter in verschlüsselter Form abgelegt werden, hätten die Nachforschungen ergeben, dass die Hälfte der Passwörter so simpel sei, dass die Gefahr der Entschlüsselung bestehe. Riot-Ceo Brandon Beck und Präsident Marc Merrill entschuldigten sich unterdessen bei den Spielern für die Misere. Man arbeite daran, die Sicherheit der Server zu erhöhen. (red, derStandard.at, 11.6.2012)

Share if you care