Die Devils sind wieder dran

New Jersey verkürzte mit einem 2:1-Heimsieg gegen die Los Angeles Kings auf 2:3 in der Serie

Wien  - New Jersey hat im Stanley-Cup-Finale der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL in der "Best of Seven"-Serie gegen Los Angeles auf 2:3 verkürzt. Die Devils gewannen am Samstag (Ortszeit) zu Hause gegen die Kings mit 2:1. Das sechste Spiel der Serie geht nun in der Nacht auf Dienstag in Los Angeles in Szene.

Zach Parise und Bryce Salvador erzielten die Treffer für die Devils, Justin Williams sorgte für den zwischenzeitlichen Ausgleich der Kings. (APA, 10.06.2012)

  • Los Angeles Kings goalie Jonathan Quick (32)  fährt alles aus um New Jersey Devils' Travis Zajac (19) zu stoppen.
    foto:kathy willens/ap/dapd

    Los Angeles Kings goalie Jonathan Quick (32)  fährt alles aus um New Jersey Devils' Travis Zajac (19) zu stoppen.

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.