"Schwein" und "Brücke" - Die US-Liste der 377 verdächtigen Begriffe

  • Artikelbild
    foto: imdb, focus features

US-Ministerium durchforstet Netz nach Schlüsselwörtern - Kritiker sehen Spionagewerkzeug

Das Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten nutzt zur Überwachung von Kommunikation im Internet eine Liste mit 377 Schlagworten. So werden Internetforen, Blogs und E-Mail-Verkehr nach Begriffen wie "Flughafen", "Schwein", "Terror" oder "Symptome" durchforstet. Natürlich befinden sich auch weniger überraschende Schlüsselwörter wie "al-Qaida" oder "Dirty Bomb" unter den Verdächtigen.

Abteilung

Zuständig dafür ist die Abteilung Social Networking/Media Capability (SNMC), die zur Unterstützung des Department Homeland Security (DHS) bei Naturkatastrophen eingerichtet wurde. Ein Blick auf den Mikroblog Twitter, wo sich brisante und die Bevölkerung bewegende Themen in Windeseile verbreiten, würde hierfür allerdings auch reichen, wie Welt Online richtig feststellt.

Vermeintlicher Schutz

Während die sorgsam ausgearbeitete Liste vorgibt, dem Schutz der Bevölkerung zu dienen, sehen Kritiker in ihr ein Spionagewerkzeug. Die gesamte Liste mit allen 377 verdächtigen Begriffen ist auf Netzpolitik.org zu finden. (red, derStandard.at, 9.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 277
1 2 3 4 5 6 7
sehr aktuell.

BERICHT VOM 9. JUNI 2012

zum glück ist mein gerade vom flughafen abgeholtes schwein völlig frei jeglicher symtome. aber als dirty bomb könnte man es trotzdem bezeichnen, auch ohne in al-Quaida nähe gerückt zu werden! ;-)

Zum Kopieren in die Signatur

= Complete list of DHS monitoring keywords =

Department of Homeland Security (DHS)
Federal Emergency Management Agency (FEMA)
Coast Guard (USCG)
Customs and Border Protection (CBP)
Border Patrol
Secret Service (USSS)
National Operations Center (NOC)
Homeland Defense
Immigration Customs Enforcement (ICE)
Agent
Task Force
Central Intelligence Agency (CIA)
Fusion Center
Drug Enforcement Agency (DEA)
Secure Border Initiative (SBI)
Federal Bureau of Investigation (FBI)
Alcohol Tobacco and Firearms (ATF)
U.S. Citizenship and Immigration Services (CIS)
Federal Air Marshal Service (FAMS)
Transportation Security Administration (TSA)
Air Marshal
Federal Aviation Administration (FAA)
National Guard
Red Cross

Part 2

United Nations (UN)
Assassination
Attack
Domestic security
Drill
Exercise
Cops
Law enforcement
Authorities
Disaster assistance
Disaster management
DNDO (Domestic Nuclear Detection Office)
National preparedness
Mitigation
Prevention
Response
Recovery
Dirty bomb
Domestic nuclear detection
Emergency management
Emergency response
First responder
Homeland security
Maritime domain awareness (MDA)
National preparedness initiative
Militia Shooting
Shots fired
Evacuation
Deaths
Hostage
Explosion (explosive)
Police
Disaster medical assistance team (DMAT)
Organized crime
Gangs
National security
State of emergency
Security
Breach
Threat
Standoff
SWAT
Screening
Lockdown
Bomb
Crash
Looting
Riot
Emergency
Landing

Seltsam! In unserem N6t7w6rk wird da schon seit Jahren - offenbar unentdeckt - das C0dew0rt "Brlckb0x" als Synonym für Spren9sto11pak6t benutzt... ;)

Sogar "Help" ist schon ein verdächtiges Wort ...

Kopfschüttel

interessant ist, daß sie GEZWUNGEN wurden, die Liste zu veröffentlichen.

Ist sie vollständig? Wird auch in allen anderen Sprachen gesucht? Oder lassen sie die anderen Sprachen "links liegen", weil sie nicht so genau wissen, daß es auch anderssprachige Länder gibt ;-) ?
Sieht wirklich danach aus, gezielt unliebsame Personen auf eine abgestufte Fahndungsliste setzen zu können, weil ja wirklich jeder solche Worte verwendet.

Um damit die eigenen Notwendigkeit argumentieren zu können...

Mail-Unterschrift

man kann damit jede email mit den Schlüsselworten als Unterschrift ausstatten - ist doch praktisch: denn damit haben die "Mitlese"-Dienste dann den zig-fachen Analyse-Aufwand und ersticken hoffentlich in meinen "na wie geht's Dir denn"-emails...

huch...

ist das auch verdächtig?

???? ????????? ???? ???? ??? ??? ?????

Über ein Jahr alt und auf der Frontpage

Fließband-Journalismus und Medien-Propaganda so weit das Auge reicht.

Bleibt eigentlich nur eine Frage: wer ist denn derzeit unser Reichspropagandaleiter?

WTF ?

Diese Liste ist das lächerlichste Ablenkungsmanöver ever! Schon mal gelesen? ice, virus, help, worm, port(!), power, smart, metro, electric.... HAHA. Voll die Trefferliste. Und das sind noch die sinnvolleren! Besonders smart sind ja Wörter wie "suspicious package" LOL.

"Hey dude, I'm gonna send you a SUSPICIOUS PACKAGE next week! It contains AGRICULTURAL products! I hope the CUSTOMS AND BORDER PROTECTION doesn't find the potatoes!! Please send a RESPONSE, and I wish you a good RECOVERY from the FLU".

Wer das glaubt...

die liste

glauben die echt, daß sich potentielle terroristen in "english" austauschen?

[ACT!] Da hilft nur eine Denial-of-Service Attacke:

Einfach die folgende Signatur standardmäßig als e-Mail sig anhängen:

***************************************
Hallo FBI, CIA, BND, MI6, FSB, Mossad,
PSIA, EUROPOL, INTERPOL!

Terror, Anschlag, Bombe, Atom, Entführung,
Sex, Pornographie, Kinder, illegal, Aktion,
Treffen, Demo, Handel, Geschäft, Rakete,
Waffen, Verschieben, Geldwäsche, kriminell,
schwarz, verdeckt, Chemie, biologisch, Kampfstoffe,
System, Code, knacken, Schlüssel, geheim,
bomb, president, terror, nuclear, gas, attack,
secret, criminal, plan, Pentagon, White House,
denial of service, Aurora, Echelon 42, Tierschutz
:-)
***************************************

konzentration

die konzentration an keywords ist viel zu hoch! sowas wird sofort als false positive erkannt.

daher mein meine spezielle mail-signatur:

here something for the nsa:
those lousy al-quaida terrororist want to kill the president with anthrax, chemical weapons and dirty bombs.
stop them!

stop them? what for exactly? ;P

achso.. xD damit's vor Gericht als Spaß durchgeht...

Und dass man als tatsächlicher Terrorist vielleicht Synonyme wie unsereins beim "Hundefutter" oder "Blumen" (oder keine Ahnung wie ihr dazu sagt;-) einkaufen verwendet,die mit der eigentlichen Sache garnix zu tun ham, ist denen noch nicht gekommen?

"Wir bringen Tante Erna die Torte um 10 Uhr."

ich vermisse auf der Liste solche worte wie:

red mercury
merkeln
verarschen
uran Kern

G36

neuland...

Haben wir ein Glück daß Schweine nicht fliegen können.

Sonst wäre auf jedem Flughafen die Hölle los. Die Wartezeiten wären der reinste Terror für jeden Fluggast.
Und wenn dann auch noch einer dirty bombs wie Käseleberkäse mit Milchshakes und Bohnen zu sich nimmt, werden im Flugzeug dessen Symptome für jeden anderen Passagier zum Alptraum.

Ach übrigens, wo wir gerade unter uns sind, gibts wo ein Treffen der anonymous, ähm anonymen al-Qaida Mitglieder, oder antikapitalistischen Tierschützern welche mit der IRA, ETA, RAF, Kronen Zeitung oder dem World Trade Center in Verbindung stehen?

ich hab mir gestern bei subway einen sandwich gekauft, na die metro in paris ist schneller als die wiener ubahn, nächste woche, wenn ich meine influenza mir tamiflu auskuriert hab flieg ich nach mexico.
wtf????

So eine Schweinerei

Die gönnen uns keine Milchshakes. Dabei brauch ich die Energie, wenn ich über lange Brücken gehe. Zudem neutralisiert die Milch die Effekte von Bohnen im Darm - da explodier ich nicht jede Nacht und meine Freundin - geboren in China - muß nicht jedes mal an eine Attacke mit chemischen oder biologischen Waffen denken.

Die Sandwiches von Subway sind im Übrigen Klasse. Die vernichte ich am liebsten zu Breaking Bad. Bin gerade bei der 5. Staffel, wo das Drug Cartel (sorry, ich schau auf Englisch) aus Mexiko den Krieg eröffnen will. Aber - achtung Spoiler - Food poisoning spielt da eine wichtige Rolle - viel Spaß beim schauen.

P.S.: ich finde, wir sollten ab sofort mindestens 3 Wörter von der LIste in jedes Posting einbauen

Gestern ging ein Schwein über eine Brücke und fragte sich, ob die Herangehensweise der USA dem Terror der al-Qaida gegenüber nicht etwa Symptome ausgeprägter Paranoia sind.

jehova! jehova!

Posting 1 bis 25 von 277
1 2 3 4 5 6 7

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.