"Wir sind Helden"-Frontfrau stichelt gegen Facebook

Sängerin Judith Holofernes startet Blog

Sängerin Judith Holofernes (35) schreibt im Netz jetzt auch für Facebook-Verweigerer. Endlich sei ihr Blog fertig, schreibt die Frontfrau der Band Wir sind Helden auf ihrer Homepage und im sozialen Netzwerk Facebook. Im Blog werde sie "Gedichte und Tagebuch und sonst was schreiben" (...) "und irgendwann dann vielleicht auch mal ein bisschen Musik hochstellen". Die Band hatte kürzlich auf ihrer Homepage bekanntgegeben, eine längere Pause einzulegen.

"Ohne den Zuckerberg zu besteigen"

Holofernes, die für ihre Kritik an Mainstream-Medien bekannt ist, schrieb auf judithholofernes.com in Anspielung auf den Namen des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg: "Außerdem findet ihr hier natürlich alles, was bisher auf Facebook passiert ist, nur in schön! Und das alles könnt ihr jetzt mit mir teilen, und zwar, voila, ohne den Zuckerberg zu besteigen. Gut, was?" (APA, 8.6.2012)

  • Judith Holofernes
    foto: ap

    Judith Holofernes

Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behät sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.