"Wir sind Helden"-Frontfrau stichelt gegen Facebook

8. Juni 2012, 12:17

Sängerin Judith Holofernes startet Blog

Sängerin Judith Holofernes (35) schreibt im Netz jetzt auch für Facebook-Verweigerer. Endlich sei ihr Blog fertig, schreibt die Frontfrau der Band Wir sind Helden auf ihrer Homepage und im sozialen Netzwerk Facebook. Im Blog werde sie "Gedichte und Tagebuch und sonst was schreiben" (...) "und irgendwann dann vielleicht auch mal ein bisschen Musik hochstellen". Die Band hatte kürzlich auf ihrer Homepage bekanntgegeben, eine längere Pause einzulegen.

"Ohne den Zuckerberg zu besteigen"

Holofernes, die für ihre Kritik an Mainstream-Medien bekannt ist, schrieb auf judithholofernes.com in Anspielung auf den Namen des Facebook-Gründers Mark Zuckerberg: "Außerdem findet ihr hier natürlich alles, was bisher auf Facebook passiert ist, nur in schön! Und das alles könnt ihr jetzt mit mir teilen, und zwar, voila, ohne den Zuckerberg zu besteigen. Gut, was?" (APA, 8.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 26
1 2
Stereotyp

Waehlt Gruen
Ist nur Bio
Benutzt einen Mac
Gegen Kapitalismus
Verdient ueberdurchschnittlich

Was gibts noch?

Facebook share, Google Analytics, Youtube aber schon fleißig einbinden...

Ein Block mit dem Teilbutton unter jeden Beitrag

Und dem jubeln die Facebook-Hater zu?

Naja, wenn das Blog besser ist als die Musik...

Der Blog

Da hat wohl jemand zu früh seine Facebook-Aktien gekauft :-P

Endlich sei ihr Blog fertig, schreibt die Frontfrau der Band Wir sind Helden auf ihrer Homepage und im sozialen Netzwerk Facebook.

Wow... hat wohl seit Ender der 90er Jahre an diesem Blog gesessen?

Sieht ja sehr altbacken aus ... naja, bei der Musik kein Wunder ;-)

Alles dreht sich

alles bewegt sich in quietschebunt hat sich nciht soooo bewährt.

Ich finde das Design sehr nett.

Ich finde das Design sehr nett.

Sie sagen es ... es ist "nett" ... solche Designs gab es schon vor Ewigkeiten, wurden aber durch "quietschibunt" und "Flash-Orgien" in den letzten 10 Jahren ersetzt.

Und dieser Postkartenstyle ist nur ein billiges "klonen" der Vintage-Szene!

Aber die Bobos kennen sich ja so viel besser aus ...

Ist wohl Geschmacksache

Mir gefällt der Postkarten-Style. :)

Schön...

.. von der Vintage-Szene geklaut!

Naja, sagt auch über diese nichtssagende belanglose Musik der "Helden" aus ...

Wer

isn diese ofizielle "Vintage-Szene" von der da geklaut wurde?

na das war jetzt nen beitrag wert ;-)

der anfang vom ende von facebook

In China ist übrigens ein Sack Reis umgefallen ...

Warum nehmt ihr eigentlich jede Aussage von diversen Leuten so bierernst?

Ist euch z.B. entgangen, dass sie auf der Seite unter jedem Post auch einen Facebook-Share-Button hat?

Das stimmt ja gar nicht, z.b. nehm' ich keine Ihrer Aussagen bierernst.

sollten sich andere

ein beispiel nehmen.

glg

Aha und wieso?

weil nicht jeder facebook benutzt?

Na gut angenommen, sie haben mehrere Personen die sie interessieren... auf Facebook bzw. Twitter wird ihnen das mit einem Klick angezeigt, bei den eigenen Blogs von den Leuten werden sie aber alt werden.

Wenn der Blog einen RSS-Feed bietet, dann klappt das noch viel besser als mit Facebook.

Ich verwend FB aber kein RSS...
who cares

Facebook vor fast 2 Monaten verlassen, den Account loeschen lassen.

RSS hab ich nie verwendet.

Blog's haben mich auch nie interessiert.

Foren, ich mag Foren, und das solange die ein anstaendiges Design haben und das Thema mich beschaeftigt, bin ich darauf anzufinden.

MfG

Posting 1 bis 25 von 26
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.