Al-Kaida sucht Attentäter per Anzeige

Kandidaten sollen in Bewerbungsschreiben Anschlagsziele vorschlagen

Bagdad - Die Terrororganisation Al-Kaida auf der Arabischen Halbinsel sucht per Anzeige im Internet nach Freiwilligen für Selbstmordanschläge in den USA, Israel, Frankreich und Großbritannien. In mehreren islamistischen Internet-Foren schaltete die Organisation Werbung, in der sie eine Ausbildung zum Selbstmordattentäter anbietet. Freiwillige sollen sich per E-Mail melden und in einer Art Bewerbungsschreiben über ihre bisherige Dschihad-Erfahrung berichten sowie Anschlagsziele vorschlagen.

Ziel sei es, Aufträge durchzuführen, bei denen eine möglichst große Zahl von "Feinden des Islam" getötet "und abgeschlachtet" werden könne, heißt es in den Anzeigen der jemenitischen Unterorganisation der Al-Kaida. Angegriffen werden sollten "diejenigen, die gegen Muslime und den Islam kämpfen", und dabei vor allem "wirtschaftliche, militärische und Medien-Interessen des Feindes".

Al-Kaida kommuniziert häufig über Dschihadisten-Websites mit ihren Anhängern oder nutzt entsprechende Foren, um sich zu Anschlägen zu bekennen. (APA, 7.6.2012)

  • Das Terrornetzwerk Al-Kaida mit seinem Anführer Ayman al-Zawahiri sucht Freiwillige für Anschläge.
    foto: ap/anonymous

    Das Terrornetzwerk Al-Kaida mit seinem Anführer Ayman al-Zawahiri sucht Freiwillige für Anschläge.

Share if you care.
Posting 1 bis 25 von 134
1 2 3 4

Da der Koran den Selbstmord verbietet, müssen alle Gläubigen, die Selbstmord begehen wollen, das in Form eines Selbstmordattentates tun. Da gibt es schon etliche, die das als Möglichkeit sehen. Die wesentliche Bedingung, nach der das laut Sharia erlaubt wäre, ignoriert man einfach: Der Islam müsste bedroht sein. Seit den Kreuzzügen hat niemand den Islam bedroht. Unter den heute gegebenen Umständen kann man nicht mit den 72 Jungfrauen im Paradies und den 70 Verwandten, die auch ins Paradies kommen dürfen, rechnen. Sondern: Allah wird die Unschuldigen Christen, Juden und Atheisten rächen, da ihnen nicht die Möglichkeit gegeben wurde, sich später zum Islam zu bekehren. Ungefähr so kann man unter Berufung auf den Koran argumentieren.

steht da auch ein kollektivvertragliches Mindestgehalt?

Das ist gelebte Demokratie. :)))

al zawahiri ist wie sein Vorbild, der Erleuchtete

die anderen jung in den Märtyrertod schicken und selber am liebsten als alter Mann daheim im Bett sterben!

sehe schon die sekretärin

Solche Meldungen

haben ein anderes Gesicht als das oben abgebildete

http://news.siteintelgroup.com/about-site

Rita Katz und ihre SITE Intelligence Group verkauft die Welt für blöd und verdient sich an denen, die ihrerseits davon leben die Welt als blöd zu verkaufen, eine goldene Nase.

Wahrscheinlich mit Lebenslauf und Referenzen ...

und möglichst vielen Wiedergeburtsurkunden...

Ich wurde wegen falscher bzw. fehlender Religionszugehörigkeit abgelehnt und werde dagegen vor dem Arbeitsgericht wegen Diskriminierung klagen!

Wie paßt das eigentlich zusammen:
Gewand und Ansichten wie zu Zeiten des Propheten, Internet, Handy etc. von den Ungläubigen...?

Das denke ich mir auch

wenn ich eine Trachtengruppe sehe.

Schon befremdlich, wie sich manche durch Kleidung befremden lassen.

Haben Sie sich schon daran gewöhnt, dass Frauen seit neuestem auch bei uns Hosen tragen dürfen?

also das mit dem Gewand trifft ja auch auf die meisten katholischen

Priester & Mönche zu, und die benutzen auch moderne Kommunikationstechniken.

Link, ...

... Name der Zeitung(en)? Ein Photo eines alten Mannes genügt, zumindest mir, nicht, um jede Dummheit zu glauben.

und jetzt mach ich...

... den Selbstmordattentäter II bei Humboldt!

der fellner ärgert sich sicherlich warum die burschen nicht in österreich inseriert haben.

bisherige Dschihad-Erfahrung

Frage 5: Wann war ihr letzter Selbstmordanschlag?

Frage 6: Waren sie erfolgreich?

Warum wollen diese alte Idioten das nicht selbst tun?

Wollen sie denn nicht ins "Paradies"? Warum brauchen sie andere, die an ihrer statt Selbstmordattentate verüben?

In kurzer Zeit wäre Ruhe mit dem Gesocks.

möchte Herr Zawahiri selbst nicht ins Paradies

der Freuden? er müsste als Vorbild doch gut genug sein oder?

haben sie berufserfahrung als selbstmordattentaeter????

Ja, und wo waren Sie denn da tätig?

ÖFB-teamchef

ein ÖFB-Teamchef ist kein Attentäter, sondern ein potentielles Attentatsopfer

nein, könnt's aber verstehen, falls .....

Posting 1 bis 25 von 134
1 2 3 4

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.