Clambook verwandelt Smartphones in ein Notebook

Sehr dünner und leichter Laptop ohne Prozessor, RAM und Festplatte mit dem man das Smartphone bedienen kann

Die iPad-Hüllen von Clamcase lassen dank integrierter Tastatur und Halterung, das Tablet wie einen Laptop aussehen und benutzen. Mit dem Clambook sollen nun auch Smartphones zu einem Notebook werden. Dazu wird das Smartphone per Dock an das Clambook angeschlossen. Am hintergrundbeleuchteten 16:9-Bildschirm erscheinen darauf die installierten Apps. Dank vollwertiger QWERTY-Tastatur kann man Tabellen und Dokumente bearbeiten.

Sehr dünn und leicht

Das Clambook ist sehr dünn und leicht. Es hat weder einen Prozessor, noch RAM oder eine Festplatte, das bezieht der Laptop komplett vom Smartphone. Auch die Internetverbindung wird über das Android-Handy oder das iPhone hergestellt. Das Clambook bietet "3D Cinema Sound" und hat ein Multi-Touch Trackpad, das bei Android-4-Geräten Zwei-Finger-Scrolling, Zoom und mehr bietet. Das Trackpad funktioniert aufgrund von Beschränkungen von Apple nicht mit dem iPhone. Das heißt man kann die Apps nur mit dem Smartphone bedienen.

Besser mit Android

Deswegen und weil in die Tastatur die Android-Tasten integriert sind, funktioniert das Clambook mit Geräten, auf denen das Google Betriebssystem installiert ist, besser als mit dem iPhone. Einen leeren Smartphone-Akku muss man nicht befürchten, da er im Dock aufgeladen wird. Das Clambook soll zu Weihnachten erscheinen, ob es auch nach Europa kommt, ist nicht bekannt. (soc, derStandard.at, 7.6.2012)

Share if you care