Samsung tritt Linux Foundation als Platin-Mitglied bei

6. Juni 2012, 14:53
5 Postings

Investiert 500.000 US-Dollar jährlich und erhält Sitz im Aufsichtsrat

Mit einer jährlichen Gebühr von 500.000 US-Dollar pro Jahr tritt Samsung der Linux Foundation und wird damit "Platinum"-Mitglied. Dies kündigt die Organisation in einer Presseaussendung an.

Wachsendes Portfolio

Der Beitritt demonstriere Samsungs Bereitschaft die Entwicklung von Linux zu fördern. "Die Linux Foundation ist eine wichtige Organisation", sagte WonJoo Park, VP von Samsung Electronics. "Wir freuen uns auf unser wachsendes Portfolio Linux-basierter Geräte und damit einen Beitrag für Linux zu leisten." Auch die Linux Foundation werde von der Zusammenarbeit profitieren, heißt es in der Pressemeldung. 

Aufsichtsrat

Durch die Platin-Mitgliedschaft erhält der südkoreanische Konzern einen Sitz im Vorstand der Linux Foundation. In der Liste finden sich neben Samsung auch andere namhafte Unternehmen wie Oracle, Nokia und Google. (ez, derStandard.at, 6.6.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.