Lyoness ist Fall für Korruptions-Ankläger

Entscheidung fix, nachdem sich Graz und Klagenfurt monatelang die Bälle hin und hergeschoben haben. Vorwurf von "Schneeballsystem" im Raum

Klagenfurt - Die im Vorjahr eingebrachte Strafanzeige gegen die international tätige Einkaufsgemeinschaft Lyoness mit Sitz in Graz ist nun zu einem Fall für die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft (WKStA) geworden. Erst im Jänner war die Causa nach einem mehrmonatigen "negativen Kompetenzstreit" zwischen den Staatsanwaltschaften Klagenfurt und Graz der Klagenfurter Anklagebehörde zugeteilt worden. "Der Fall ist jetzt bei uns anhängig", erklärte WKStA-Sprecher Erich Mayer am Mittwoch.

Betrugsaspekte bei WKStA

Die Untersuchungen der WKStA beträfen allerdings lediglich die Betrugsaspekte in der Anzeige des Klagenfurter Rechtsanwaltes Gunter Huainigg. Steuerrechtliche Aspekte würden weiterhin von der Staatsanwaltschaft Klagenfurt behandelt, so Mayer.

Der Hauptvorwurf in der mehrere hundert Seiten dicken Strafanzeige lautet: Bei Lyoness handle es sich um ein illegales Gewinnerwartungssystem - also ein pyramidenartig aufgebautes Schneeballsystem. Weiters wird der Firma vorgeworfen, sich mit den versprochenen und beworbenen Rabattspannen durch Handelsumsätze nie selbst finanzieren zu können.

Das wahre Kerngeschäft der Firma basiere auf der sogenannten "Anzahlung auf zukünftige Einkünfte". Mit diesem Begriff würden Kunden und Öffentlichkeit jedoch massiv getäuscht. Das Unternehmen wies bisher alle Vorwürfe vehement zurück: "Wir betreiben eine Einkaufsgemeinschaft, welche klar nachvollziehbar ist."

Anzeige auch in Schweiz

Wie es mit den Ermittlungen der WKStA gegen Lyoness nun weitergeht, war vorerst offen. "Es wird gerade geprüft, welche Ermittlungsschritte gesetzt werden", sagte Mayer.

Lyoness muss sich nicht nur in Österreich mit der Justiz herumschlagen. Auch in der Schweiz gibt es eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft St. Gallen. Die Hauptvorwürfe lauten - wie in Österreich - Betrug sowie das Betreiben eines illegales Gewinnerwartungssystems.

Lyoness hatte die bisher erhobenen Vorwürfe stets zurückgewiesen und betont, eine "klar nachvollziehbare" Einkaufsgemeinschaft zu betreiben. Die Funktionsweise von Lyoness lasse sich "ganz einfach erklären". (APA, 6.6.2012)

Share if you care