Der junge Kim ließ sich von Kindern feiern

Ansichtssache

Neuer Machthaber ließ Kinder aus dem ganzen Land zu Jubelfeiern einfliegen

foto:jon chol jin/ap/dapd

Nordkoreas jugendlicher Machthaber Kim Jong-un hat sich für seine zweite öffentliche Rede seit seiner Machtübernahme eine Kundgebung mit tausenden Kindern ausgesucht.

1
foto:jon chol jin/ap/dapd

Rund 20.000 Kinder aus dem ganzen Land wurden für die Veranstaltung am Mittwoch im Kim-Il-sung-Stadion in der Hauptstadt Pjöngjang eingeflogen.

2
foto:jon chol jin/ap/dapd

Mit der Aktion will Kim Jong-un, der seit dem Tod seines Vaters Kim Jong-il im Dezember an der Macht ist, die Unterstützung einer neuen Generation gewinnen.

3
foto:jon chol jin/ap/dapd

Erst vor wenigen Tagen hatte Nordkorea südkoreanischen Medien für den Fall gedroht, dass sich die südkoreanische Regierung nicht für eine "bösartige Verleumdungskampagne" entschuldigt.

4
foto:jon chol jin/ap/dapd

Hintergrund ist die Kritik in südkoreanischen Medien an Kinderveranstaltungen wie jener vom Mittwoch. (APA, 6.6.2012)

5
Share if you care.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen ( siehe ausführliche Forenregeln ), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.