Der junge Kim ließ sich von Kindern feiern

Ansichtssache

Neuer Machthaber ließ Kinder aus dem ganzen Land zu Jubelfeiern einfliegen

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto:jon chol jin/ap/dapd

Nordkoreas jugendlicher Machthaber Kim Jong-un hat sich für seine zweite öffentliche Rede seit seiner Machtübernahme eine Kundgebung mit tausenden Kindern ausgesucht.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto:jon chol jin/ap/dapd

Rund 20.000 Kinder aus dem ganzen Land wurden für die Veranstaltung am Mittwoch im Kim-Il-sung-Stadion in der Hauptstadt Pjöngjang eingeflogen.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto:jon chol jin/ap/dapd

Mit der Aktion will Kim Jong-un, der seit dem Tod seines Vaters Kim Jong-il im Dezember an der Macht ist, die Unterstützung einer neuen Generation gewinnen.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto:jon chol jin/ap/dapd

Erst vor wenigen Tagen hatte Nordkorea südkoreanischen Medien für den Fall gedroht, dass sich die südkoreanische Regierung nicht für eine "bösartige Verleumdungskampagne" entschuldigt.

Dieses Bild darf aus Gründen von Copyrightbestimmungen nicht im Archiv angezeigt werden.
foto:jon chol jin/ap/dapd

Hintergrund ist die Kritik in südkoreanischen Medien an Kinderveranstaltungen wie jener vom Mittwoch. (APA, 6.6.2012)

Share if you care