"Need for Speed Most Wanted" fährt zur Neuauflage

6. Juni 2012, 07:00

Remake versetzt in riesige Welt der illegalen Autorennen

Auf der E3 haben EA und Criterion Games eine Neuauflage von "Need for Speed Most Wanted" präsentiert - dem meistverkauften Teil der Rennspielserie. Entwickelt für eine neue, stärker vernetzte Generation von Rennfans, bietet "Need for Speed Most Wanted" dem Spieler eine weitläufige, offene Welt voller Racing-Events. Erscheinen wird das neue Need for Speed Most Wanted am 31. Oktober 2012 für Xbox 360, PlayStation 3, PlayStation Vita, PC, iOS und Android.

Freiheit

Der Spieler hat die Freiheit, überall hin zu fahren, verstecktes Gameplay zu entdecken, Rivalen auszuschalten, Freunde herauszufordern und einfach nur Herumzufahren. Jede Aktion dient dem übergeordneten Ziel, die Nummer eins der persönlichen Most Wanted-Liste zu werden.

"Criterion gibt der Serie mit Need for Speed Most Wanted neue Impulse", so Matt Webster, Executive Producer bei Criterion Games, "Wir haben alles, was wir über Rennen, Verfolgungsjagden und Erkundungsfahrten wissen, zusammengebracht und es zu einem intensiv vernetzten Automobilerlebnis in einer offenen Welt verknüpft. Ob man einzeln fährt oder im fantastischen neuen Multiplayer-Erlebnis gegen Freunde antritt, Autolog spornt in jeder Spielsituation den Wettbewerb an, wenn Spieler darum kämpfen, 'Most Wanted' zu werden."

"Social Competition" mit Autolog 2.0

Jedes Rennen hat einen Start und ein Ziel, aber wie der Spieler ein Rennen fährt, wo und wann er dazu antritt und welche Fähigkeiten er dafür auswählt - das alles liegt in der Hand der Spieler. Es reicht nicht, unter Rivalen und Cops der "Most Wanted" zu sein.

Dank Autolog kämpfen die Spieler jetzt auch unter ihren Freunden um die ultimative Vorherrschaft. In "Need for Speed Most Wanted" verdient der Spieler mit jeder Aktivität Speed-Punkte, die ihn auf die Most-Wanted-Liste bringen - sei es der Kampf um Rennbestzeiten und das Abhängen der Cops in Verfolgungsjagden oder die längste Sprungdauer, wenn man von einer Rampe abhebt.

Mehrspieler

Außerdem optimieren die Autolog-Empfehlungen das Multiplayer-Erlebnis. Da es keine Lobbys oder Wartezeiten gibt, betreten die Spieler eine nahtlose Onlinewelt, in der sie sich permanent neuen Herausforderungen stellen und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Autolog 2.0 gibt dem Spieler zudem Empfehlungen, die ihm helfen, sein fahrerisches Talent zu verbessern. (red, derStandard.at, 6.6.2012)

Share if you care
25 Postings
Trackmania das einzig wahre!

Wo bleibt das Remake von NFS - Brennender Asphalt? Bis heute der unerreichte Höhepunkt der Serie =)

ich will kein...

need for burnout :(
das hat nichts mit MW zu tun...

ENDLICH
the run war wegen der levelbasierten Spielwelt einfach scheise , ich will frei fahren können so wie zb in hot pursuit !

dann kaufen sie...

eben das "weichgespülte" forza horizon - wurd mit sicherheit das bessere NFS, aber eben kein Forza mehr (Fahrverhalten wird entschärft)

Ich will NfS zurück und nicht so ein halbgares an FnF angelehntes Rennspiel!!

Ich brauch kein NOS, kein Tuning, keine Story und keine offene Welt!

Ich will geschlossene Strecken an epischen Orten. Die Strecken sollen in verschiedenen Landschaften liegen von Wüste, über Küste bis hin zu Stadtstrecken durchs Industrieviertel. -> siehe HP2 & Porsche

Ich will auf jeder Strecke Tag und Nacht einstellen können. -> HP1
Ich will beim Auto die Scheinwerfer abdrehn können! -> HP1 & Porsche (sorgt für geile Multiplayer Verfolgungsjagden! ins dunkle stellen, warten bis der Cop vorbeizischt und dann nachfetzn)

Die Cops brauchen Krähenfüße und Heliunterstützung mit Bomben. Mehr nicht. -> HP2

Und verdammt nochmal NfS ist ein Splitscreenspiel! Kein Onlinemodus der Welt kann einen Splitscreenmodus ersetzen!!

die welt hat sich weitergedreht und die verkaufszahlen geben dem kurs, den ea mit u1, u2 und mw eingeschlagen hat, recht.

das problem ist, dass sich für rennspiele aus den neuzigern fast niemand mehr interessiert hat. das haben auch andere projekte gezeigt. die einzigen richtigen rennspiele die sich heute verkaufen sind forza, gt, dirt und zt nfs. viel mehr gibts nicht mehr.

mhm. drum wird auch jedes nfs kurz nach dem release in der luft zerlegt... weil der aktuelle kurs so toll ist!

ea und seine studios haben sich mit dem aufspringen auf den FNF-zug ein grab geschaufelt, aus dem sie seither nicht mehr rauskamen!

woher glaubst du zu wissen, dass sich niemand mehr für ein nfs im stil von damals interessiert? es gibt ja keine die auf einem zur heutigen grafik- und physikleistung adäquaten qualitätslevel von nfs mitspielen. forza und gt sind zu simulationslastig für einen vergleich und dirt ist renntechnisch ein anderes genre.

für damals gibts keine verkaufszahlen und sämtliche andere haben sich alle ca 5mio mal verkauft. egal ob sie neuartig oder mit "wie damals" (MW,HP3) beworben wurden.

ja die aktuellen wurden zerlegt weil sie ab carbon scheiße waren, aber dennoch geben die verkaufszahlen ea recht.

wenn sich wirklich noch ein großer teil dafür interessieren würde, würden sich die neuen nicht so gut verkaufen. und in der letzten instanz entscheiden immer die spieler selbst über die qualität der spiele, durch die verkaufszahlen.

das die 4 genannten nicht gleich sind ist mir schon bewusst, aber es sind alle rennspiele und dafacto die einzigen rennspiele, die nicht in ihrer nische exisiteren.

die neuen können sich gar nicht schlechter verkaufen, da nfs obwohl es sich seit underground deutlich unter seinem niveau & potential bewegt, immernoch der beste arcarderacer ist.

selbst wenn man an den alten teilen hängt, kommt man trotzdem nicht dran vorbei! auch wenn ich nfs jetzt schlechter finde als früher, hab ich mir trotzdem seit nfs1 jedes gekauft! trage also auch zur statistik bei... aber nur aus dem einzigen grund, weil ich mich nicht selbst bestrafen will nur um EA zu irgendwas zu zwingen!

und damit bin ich sicher nicht der einzige....

auch wenn mw der hammer war, hätten sie sich vorher an eine underground-neuauflage setzten sollen. oder gleich einen nachfolger von underground, mit dem besten auf 4 rädern aus den letzten 60 jahren.

underground war der anfang vom ende.

Endlich haben Sie es kapiert...

wohin, als wie zur neuauflage..

..sollte nfs denn sonst noch fahren?

Das klingt ja natürlich wieder alles recht toll, aber das tun Ankündigungen ja immer.
Ein wirklich legitimer Nachfolger hätt für mich mal wieder mehr von den alten Spielen. Traumwägen aus den 90ern gemischt mit einem aktuellen Fuhrpark, Tag- und Nachtstrecken, Verfolgungen wie im ersten MW und eine nachvollziehbare Fahrphysik wie in U2 (oder gleich etwas realistischer wie in NFS:Porsche), Präsentationen und Infos zu den Autos, Innenansicht (gibts die jetzt wieder in NFS?), kein Online-Zwang, kein Alles-extra-zahlen. Dazu die Grafik von heute.
Quasi ein Best of.

"Jede Aktion dient dem übergeordneten Ziel, die Nummer eins der persönlichen Most Wanted-Liste zu werden."
Beim Original gings aber darum die Nummer eins der Polizei-Most Wanted Liste zu werden. Ich hab mich dafür extra bei denen eingehackt.

Was mich beruhigt ist, dass es von Criterion kommt (Burnout)

nein criterion sollte bei seinen leisten bleiben. sie machen unbestreitbar gute spiele, aber von nfs hätten sie von anfang an die finger lassen sollen. das neue hp war, meiner ansicht nach, eigentlich ein reinfall. und ich hab bis zu dem teil wirklich alle nfs seit ug1 gespielt. aber seit hp hab ich mir vorher die spiele genauer angeschaut.

"seit ug1 gespielt"

HP3 war zumindest ein kleiner lichtblick in der serie, die mit dem release von ug1 ins qualitativ bodenlose versunken ist.

MW war noch klar das beste in zeit nach underground. dann kommt schon hp3. die beiden können zumindest noch halbwegs das flair von damals einfangen!

mir haben die nfs-teile der späten neunziger und frühen 00er auch gefallen, aber ich hab mit u1 viel mehr anfangen können, als mit nfs hp2 oder nfs porsche. und auch nfs3 hp wurde mit der zeit langweilig.

die einen wollen die teile vor u1 und die anderen die seit u1. momentan sind halt die, die die neueren lieber haben in der überzahl.

mhm. weil alle die heutigen nfs so lieb haben, wird jedes neue nfs in der luft zerrissen!
gekauft wird nfs nur deswegen, weil es nunmal im arcarde-bereich mit originalen sportwagenlizenzen ziemlich alleine dasteht! nur weil es sich verkauft, muss es noch lang nicht das optimum sein.

ich sag nicht, dass ich nicht auch bei underground meinen spaß hatte... allerdings ist nfs seit underground zu einem spiel verkommen, dass man nach 1x durchzocken getrost weiterverkaufen konnte!

btw hast du verkaufszahlen zu den alten teilen, um das mangelnde interesse glaubhaft behaupten zu können?

Lieber wäre mir ein Burnout und das im Stil von Burnout 3.

burnout 3 takedown: mein lieblingsrennspiel!!! road rage splitscreen ftw!!!

Das erste Most Wanted war das aller beste NfS wie ich finde. Die ersten NfS Teile waren natürlich auch das Maß aller Dinge aber man hat ja die letzten Jahre gesehen wohin diese Serie von EA geführt wurde.

Ich versuche jedes Studio das EA untersteht seit dem letzten Jahr zu meiden und fahre damit eine gute Schiene auch wenn ich bei eingen Spielen (Fifa Reihe) eine Ausnahme machen muss. Mal sehen was da nicht an Material zum Spiel kommt, eventuell nach Jahren wieder etwas vernünftiges.

Jupp, Most Wanted war auch das NFS, welches mir von allem am meisten Spaß gemacht hat (die ganz frühen habe ich allerdings nie gespielt).

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.