"Need for Speed Most Wanted" fährt zur Neuauflage

Remake versetzt in riesige Welt der illegalen Autorennen

Auf der E3 haben EA und Criterion Games eine Neuauflage von "Need for Speed Most Wanted" präsentiert - dem meistverkauften Teil der Rennspielserie. Entwickelt für eine neue, stärker vernetzte Generation von Rennfans, bietet "Need for Speed Most Wanted" dem Spieler eine weitläufige, offene Welt voller Racing-Events. Erscheinen wird das neue Need for Speed Most Wanted am 31. Oktober 2012 für Xbox 360, PlayStation 3, PlayStation Vita, PC, iOS und Android.

Freiheit

Der Spieler hat die Freiheit, überall hin zu fahren, verstecktes Gameplay zu entdecken, Rivalen auszuschalten, Freunde herauszufordern und einfach nur Herumzufahren. Jede Aktion dient dem übergeordneten Ziel, die Nummer eins der persönlichen Most Wanted-Liste zu werden.

"Criterion gibt der Serie mit Need for Speed Most Wanted neue Impulse", so Matt Webster, Executive Producer bei Criterion Games, "Wir haben alles, was wir über Rennen, Verfolgungsjagden und Erkundungsfahrten wissen, zusammengebracht und es zu einem intensiv vernetzten Automobilerlebnis in einer offenen Welt verknüpft. Ob man einzeln fährt oder im fantastischen neuen Multiplayer-Erlebnis gegen Freunde antritt, Autolog spornt in jeder Spielsituation den Wettbewerb an, wenn Spieler darum kämpfen, 'Most Wanted' zu werden."

"Social Competition" mit Autolog 2.0

Jedes Rennen hat einen Start und ein Ziel, aber wie der Spieler ein Rennen fährt, wo und wann er dazu antritt und welche Fähigkeiten er dafür auswählt - das alles liegt in der Hand der Spieler. Es reicht nicht, unter Rivalen und Cops der "Most Wanted" zu sein.

Dank Autolog kämpfen die Spieler jetzt auch unter ihren Freunden um die ultimative Vorherrschaft. In "Need for Speed Most Wanted" verdient der Spieler mit jeder Aktivität Speed-Punkte, die ihn auf die Most-Wanted-Liste bringen - sei es der Kampf um Rennbestzeiten und das Abhängen der Cops in Verfolgungsjagden oder die längste Sprungdauer, wenn man von einer Rampe abhebt.

Mehrspieler

Außerdem optimieren die Autolog-Empfehlungen das Multiplayer-Erlebnis. Da es keine Lobbys oder Wartezeiten gibt, betreten die Spieler eine nahtlose Onlinewelt, in der sie sich permanent neuen Herausforderungen stellen und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Autolog 2.0 gibt dem Spieler zudem Empfehlungen, die ihm helfen, sein fahrerisches Talent zu verbessern. (red, derStandard.at, 6.6.2012)

Share if you care