Kinder und Hunde!

  • Carmen Kreuzer mit lebendigem Pelz, Martina Kaiser mit "Vorzeigebaby".
    foto: philipp enders

    Carmen Kreuzer mit lebendigem Pelz, Martina Kaiser mit "Vorzeigebaby".

Wie man von Prominenten lernen kann, auf welche Weise man einen richtig guten Auftritt hinlegt: Mit Schoßhund oder Vorzeige-Baby

Angesichts der vielen hochkarätigen Veranstaltungen, die derzeit in Wien um modisch Interessierte buhlen, ist es wichtig, von verlässlichen Quellen unterrichtet zu werden, was man versäumt hat. Die Austria Presse Agentur ist eine solche Quelle. Ihr ist es zu verdanken, dass wir von einem Event in einer Wiener Boutique wissen, in dem sich vergangene Woche die Speerspitze der Wiener Society eingefunden hat, um die neuesten modischen Erzeugnisse der Designerin Anelia Peschev zu begutachten. Wie man der APA entnehmen kann, wurde daraus leider nichts.

Statt um die Kleider scharten sich sie Promis nämlich um den Schoßhund von Carmen Kreuzer und das Neugeborene von Martina Kaiser. Erstere ist eine ehemalige Friseurin aus Zeltweg, die von ihrem Heimatort zur Ehrenbürgerin ernannt wurde und deren berufliche Tätigkeit auf diversen Laufstegen schon länger zurückliegt, Letztere eine ehemalige Moderatorin aus Petzenkirchen, die es sicher auch noch zur Ehrenbürgerin schafft, vorausgesetzt, es spricht sich irgendwann herum, was Frau Kaiser mittlerweile so macht.

Vorzeigebaby

Die Begleitungen der Damen schienen jedenfalls ganz entzückende Wesen zu sein, vor allem der Schoßhund von Carmen Kreuzer: "Ich sehe ihn nicht als Accessoire an", sagte das ehemalige Model über ihn, "sondern als lebendigen Pelz, wobei ich toten hin und wieder auch gerne habe." Etwas gewählter äußerte sich dagegen Martina Kaiser über ihr ein Kleid der Designerin tragendes Baby: Es sei ein "Vorzeigebaby"!

Was für ein Glück. Oder wie heißt es in der Mode so schön? "Accessorize your life!" (Stephan Hilpold, Rondo, DER STANDARD, 8.6.2012)

Share if you care