Hysterie um angebliche Vogelspinnen-Attacken in Indien

Ansichtssache
Bild 1 von 20»
foto: cremer

Wer ist hier der Passwort-König?

Seit Jahren leben wir mit dem Klischee von Erwachsenen, die sich die wundersame Welt von Computern und Telekommunikation von ihren Kindern im Teenageralter (oder womöglich noch jüngeren ...) erklären lassen müssen. Stimmt nicht in allen Belangen, wie die Studie eines Wissenschafters der Universität Cambridge zeigte: Er fand bei einer - den Persönlichkeitsschutz einhaltenden - Analyse von 70 Millionen Yahoo!-Konten heraus, dass ältere User den jüngeren in Sachen Passwortschutz deutlich voraus sind. Die Passwörter von Menschen über 55 seien doppelt so schwer zu knacken wie die von Unter-25-Jährigen.

Link
New Scientist: "Over-55s pick passwords twice as secure as teenagers'"

weiter ›
Share if you care
20 Postings

ich will ja nicht den moralapostel raushängen lassen, aber wie kaputt muss man sein das man seine eigene katze austopft und in einen helicopter verwandelt?

gehts noch???

voll kaputt!

Die eigene Katze, das ist krank !

Aber die Nachbarskatze, die war schon immer viel aerodynamischer ...

Nicht kaputt, sondern kreativ. Sie ist bereits tot...

Wenn ihr Kind mal vom Auto überfahren wird, machen sie aus ihm auch irgendwas kratives? Es ist ja bereits tot!

Aepfel und birnen...

Das ist was komplett anderes!

Es geht um einen Quadcopter und nicht um ein Octocopter ; ein Kind ist viel zu schwer um es mit nur vier kleinen rotorblaettern fliegen zu lassen.

Meine Güte, tztz....

Zu schwer? Kommt darauf an womit es ausgestopft ist. Styropor ist ganz leicht, damit könnte selbst ein 8-Jähriger mit vier kleinen Rotoren abheben.

Was ist das Problem?

Hat die Katze Flugangst?

in etwa genauso kaputt wie diejenigen, die Tiere erst selber töten, ihnen dann den Kopf abschneiden, diesen ausstopfen, mit Glasaugen bestücken, dann an die Wand hängen und diese Köpfe zuzu"sehen" lassen, wie man den Rest ihres Körpers bzw ihre Artgenossen isst.

Kaputt ist eigentlich nur, Fleisch zu essen UND verächtlich über Jäger und Metzger zu sprechen.

nana, darum gehts grad nicht, aber wenns dich beruhigt, ich ess eh kein Fleisch und habe aber auch zumindest mit Metzgern kein Problem.
Kaputt ist es allerhöchstens, sowas wie die Helikopterkatze kaputt zu finden aber mit ausgestopften Rehschädeln im Wirtshaus (in dem Raum, wo man isst, das ist wirklich ekelig!) kein Problem zu haben. Das ist nämlich scheinheilig.

ist doch ganz logisch - du gehst aus dem Haus, siehst deine Katze platt mit allen Vieren von sich gestreckt -> das logischte ist draus nen Hubschrauber zu basteln!

Btw: Nächste Woche findet bei mir im Garten die Formel M statt - Jeder, der auch eine ferngesteuerte Meersau hat, darf teilnehmen (Renntag 1 max. 2Takter)!

Was kosten Zuschauereintrittskarten?
Würde mir das schon gerne ansehen, leider ist meine Meersau schon länger unter der Erde.
Andererseits, wenn ich das Skelett finde... naja da müsste man wohl die Formel M Statuten befragen und die ändern sich ja sicher von Rennen zu Rennnen.

ad Bild 5

wie wir schon von Joe Haldemann gelernt haben ("Am Ende des Krieges"), wurde die NASA damals von Aliens übernommen, um den Aufbruch der Menscheit ins All zu verlangsamen. Mal sehen, was jetzt passiert...

stopp kurz, kurze pause;

hat der Typ tatsächlich seine tote Katze in einen Quadcopter verwandelt??

LOL!

Das ist zu genial um wahr zu sein. Ich hatte auch schon viele seltsame Ideen, aber das ist Wahnsinn!

(PS: Das ist kein Wahnsinn - DAS IST KATAAAAAA ^^)

Superhero Comics?

Was haben bitte Superhero-Comics im Wissenschafts-Teil verloren!?

Bei Ray Bradbury kann man's ja noch verstehen, aber hier ist kein Zusammenhang ersichtlich.

Dennoch das passende Video dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=TjALfA-ViEU

R.I.P., Ray Badbury

na das hat er nicht verdient, das der name so verhunzt wird.

Sorry, haben wir gleich korrigiert - danke für den Hinweis!

Was das mit Vogelspinnen zutun hat möchte ich auch gerne erklärt bekommen ...

Klar. Das liegt aber eher daran, dass sich Jugendliche über solche Dinge nicht großartig den Kopf zerbrechen. Sinnlose Studie ...

Man nennt es "Aufmerksamkeit auf ein Problem lenken" und für den modernen ständig abgelenkten Menschen ist es sinnvoll.

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.