Aktienfonds aus Vietnam an der Spitze

4. Juni 2012, 13:47

Vietnam, Pakistan und Ägypten mit bester Performance. In der D-A-CH-Region zeigen sich die Assets mit massiven Verlusten zum Vormonat

Mit einer Performance von +24,79 Prozent im fünften Monat 2012 lagen Aktienfonds aus Vietnam an der Spitze des Rankings von insgesamt 430 Lipper Global Assetklassen. Die wichtigsten Anlagekategorien im Vergleich seit Beginn des Jahres.

Im fünften Monat seit Beginn des Jahres konnten sich vor allem Aktienfonds Kategorien aus Vietnam, Pakistan und Ägypten an die Spitze des Rankings setzen.

Vietnam Aktienfonds mit Top-Performance

Mit +24,79 Prozent Performance im fünften Monat erzielte die Gruppe der Vietnam Aktienfonds das beste Ergebnis aller Assetklassen. Aktienfonds aus Pakistan konnten ebenfalls weit nach vorne rücken und lagen mit +23,73 Prozent auf dem zweiten Platz, gefolgt von Aktienfonds aus Ägypten mit +22,12 Prozent auf dem dritten Platz.

Das Ranking der wichtigsten Aktien-Assetklassen

Während sich Aktienfonds, die in spezifischen Ländern investieren, eindeutig an die Spitze der Ranglisten setzten konnten, erzielten Aktienfonds, die in Regionen investieren, aufgrund der größeren Diversifikation einen niedrigeren Gesamtertrag. Die meisten dieser wichtigen Aktien-Assetklassen konnten im Vergleich zum Vormonat leichte Abschläge verbuchen.

Platz 55: Equity North America (+9,00 Prozent)
Platz 126: Equity Asia Pacific Ex Japan (+6,62 Prozent)
Platz 223: Equity Global (+4,52 Prozent)
Platz 227: Equity Emerging Mkts Global (+4,47 Prozent)
Platz 334:
Equity Japan (+2,47 Prozent)
Platz 364: Equity Europe (+1,43 Prozent)

Das Ranking der besten Anleihen-Assetklassen

Im Anleihenbereich lagen USD Municipal Anleihenfonds mit +10,14 Prozent an der Spitze des Rankings, gefolgt von Bond TRY mit +9,96 Prozent und Bond USD High Yield mit +9,41 Prozent.

Platz 91: Bond Global High Yield (+7,44 Prozent)
Platz 122: Bond Emerging Markets Global (+6,73 Prozent)
Platz 148:
Bond Global Corporates (+6,05 Prozent)
Platz 167: Bond Global (+5,49 Prozent)
Platz 279: Bond EUR +(3,50 Prozent)

3 Länder Wertung D-A-CH

Die 3-Länder-Wertung der Aktienfonds aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zeigt per Ende Mai des Jahres 2012 folgendes Ergebnis:

Platz 105: Equity Germany (+7,11 Prozent)
Platz 282: Equity Switzerland (+3,46 Prozent)
Platz 284: Equity Austria (+3,44 Prozent)

Bei der 3-Länder-Wertung gab es im Mai 2012 im Vergleich zum April 2012 leichte Verschiebungen. Schweiz Aktienfonds konnten mit +3,46 Prozent wieder auf den zweiten Platz rücken und verwiesen damit Österreich Aktienfonds mit +3,44 Prozent auf den dritten Platz. Erwähnenswert ist der massive Verlust aller drei Assetklassen: Konnten Deutschland Aktiefonds im Vormonat noch +14,73 Prozent erreichen, so halbierte sich der Wert nun auf +7,11 für Mai 2012. Die Schweiz sank von +8,01 im April auf +3,46 im Mai 2012 und Österreich stieg von +13,64 Prozent im Vormonat April auf +3,44 Prozent in diesem Monat ab.

BRIC Länder weiterhin mit Wachstum

Im ersten Monaten dieses Jahres lagen die vier BRIC-Länder auf den folgenden Positionen:

Platz 40: Equity China (+9,92 Prozent)
Platz 107: Equity India (+7,01 Prozent)
Platz 326: Equity Brazil (+2,72 Prozent)
Platz 415: Equity Russia (-1,98 Prozent)

Performance weiterer wichtiger Assetklassen

Nordic Equity

Platz 32: Dänemark-Aktienfonds (+10,38 Prozent)
Platz 163: Norwegen-Aktienfonds (+5,62 Prozent)
Platz 297: Schweden-Aktienfonds (+3,28 Prozent)
Platz 320: Finnland-Aktienfonds (+2,86 Prozent)
Platz 413: Niederlande-Aktienfonds (-1,35 Prozent)

Lateinamerika

Platz 245: Chile-Aktienfonds (+4,07 Prozent)
Platz 171: Mexiko-Aktienfonds (+5,40 Prozent)
Platz 426: Argentinien-Aktienfonds (-10,15 Prozent)

Sektoren

Platz 36: Equity Sector Pharma&Health (+10,06 Prozent)
Platz 48: Equity Sector Real Est Global (+9,38 Prozent)
Platz 101: Equity Sector Tech Media&Tele (+7,21 Prozent)
Platz 135: Equity Sector Banks&Financial (+6,39 Prozent)
Platz 427: Equity Sector Gold&Prec Metals (-11,32 Prozent)

Corporates

Platz 196: Unternehmensanleihen EUR (+4,99 Prozent)
Platz 85: Unternehmensanleihen GBP (+7,78 Prozent)
Platz 59: Unternehmensanleihen USD (+8,81 Prozent)

Die schlechtesten Assetklassen

Am untersten Ende des Rankings waren per Ende Mai 2012 Aktienfonds aus Spanien mit einer Performance von -23,04 Prozent, davor sind Iberien Aktienfonds mit -13,58 Prozent gelistet und Portugal Aktienfonds mit -13,21 Prozent Performance am unteren Ende des Asset Allocation Rennens.

 

In Kooperation mit

Alle Daten per 31.05.2012 / Quelle: Lipper for Investment Management (LIM)

Link

Den gesamten Artikel inkl. zahlreicher Charts finden Sie hier!

Share if you care
14 Postings

schön, dass alles so gut flutscht!

wer weiß, wie dort produziert wird,

weiß warum die heuschrecken dort dran sind.

und das unter einer "sozialistischen" regierung.

das hat mit sozialismus genauso wenig zu tun
wie in china oder nord-korea, oder der fette finanzminister in griechenland.

kurios find ich,
dass die heuschrecken-plagen der menschheit
nicht weniger werden
sie sehen nur anders aus.

Fonds aus Ägypten und Pakistan...

DAS nenne ich zocken

Kann man die Info nicht ein Jahr vorher haben???

D und US Werte

Wenn Sie das hetzt versäumen, werden Sie in einem Jahr wieder die gleiche Frage stellen.

Wer ist denn dieser Vietman?

"Aktienfonds aus, Vietman an der Spitze"

Dank der geringen Manpowerkosten bzw. Umweltstandards.

Es lebe der GEWINN bis zum bitteren Ende
-Geld kann man nicht essen.

"-Geld kann man nicht essen"

Aber vom Gewinn bestens Essen gehen. und mehr.
Und darauf kommst an

Das geht solange gut bis es nur noch Geld, aber kein Essen mehr gibt.
Auch ein Luxusrestaurant mit leeren Tellern taugt zu nichts.

Vorallem bekommen die einen meist fast alles vom Geld und die anderen verlieren meist alles dabei.

Und darauf soll es ankommen?

genau. nur darauf.

Thailand läuft auch sehr gut

Tja, die westliche Welt dankt ab, der Osten kommt.

lol nicht wirklcih weil keien sau im osten davon profitiert nur 2 prozent hätten sie sich lieber nicht am westen orientiert......da der westen auch nur wegen dem reichtum aus der kolonialzeit so einen vorsprung holen konnte (nein das ist nicht ,lange her 1950 wurde vietnam unabhäöngig z.b.)..zum beipiel in indien gibts viel viel mehr arme als zu vor und die reichen sidn ncoh reicher weswegen das BIP größer ist

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.