Android 4.0: Weiterhin nur langsames Wachstum

4. Juni 2012, 10:19

"Ice Cream Sandwich" mittlerweile auf 7,1 Prozent aller - Android 2.3 bleibt weiterhin die dominierende Version

Mitte November des vergangenen Jahres war es, da hat Google den Source Code für die aktuelle Version des eigenen Betriebssystems freigegeben. Eilig waren die diversen Smartphone-Hersteller bemüht, zu betonen, dass sie schon bald Updates für ihre aktuellen Geräte abliefern werden. Mehr als ein halbes Jahr später lässt sich die Bilanz an den offiziellen Zahlen von Google ziehen - und diese fällt reichlich ernüchternd aus.

Anteil

Wie aus den aktuellsten Zahlen des "Android Platform Versions Dashboard" abgelesen werden kann, sind es derzeit gerade einmal 7,1 Prozent der NutzerInnen des mobilen Betriebssystems, die "Ice Cream Sandwich einsetzen. Immerhin zeichnet sich - wohl durch den Verkaufsstart neuer Android-Smartphones aber auch der Update-Welle für Samsungs Galaxy S II - ein gewisses Wachstum ab, Anfang Mai lag dieser Wert noch bei 4,9 Prozent.

Ranking

Absolut dominierende Version bleibt Android 2.3 "Gingerbread" mit einem Marktanteil von 65 Prozent. Auf Platz zwei liegt Android 2.2 mit 19,2 Prozent, immerhin hat "Ice Cream Sandwich" nun Android 2.1 überholt, das noch immer von 5,2 Prozent genutzt wird.

Einschränkung

In den Statistiken von Google sind all jene Geräte vermerkt, die in den letzten 14 Tagen auf den Play Store zugegriffen haben. Das bedeutet auch, dass hier etwa Amazons Kindle Fire nicht erfasst wird, der eine ältere Android-Abspaltung verwendet und entsprechend ohne den offiziellen Play Store ausgeliefert wird.

Spekulativ

Auch wenn sich die Verbreitung von "Ice Cream Sandwich" derzeit noch in engen Bahnen bewegt, könnte schon bald eine neue Version des mobilen Betriebssystems anstehen. Glaubt man der Gerüchteküche soll zur Ende Juni in San Francisco abgehaltenen Google I/O-Konferenz ein eigenes Tablet des Android-Herstellers präsentiert werden - und zwar mit Android 4.1 "Jelly Bean". (red, derStandard.at, 04.06.12)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 56
1 2
Hab Android 4 seit 2 Monaten auf meinem S2

Am wichtigsten ist sowieso erstmal, dieses unsägliche Touchwiz loszuwerden und sich einen gscheiten Launcher zu holen. Am besten Apex.

Womit wir auch schon beim Thema wären. Als Android Fan tut es weh, diese grottige Updatepolitik samt den unterschiedlichen, vollgemüllten und langsamen Hersteller-Oberflächen zu sehen. Mir könnts ja eigentlich wurscht sein weil ich mir sowieso alle neuen Custom Roms installiere, aber der Casual User und damit die breite Masse kann das nicht bzw. hat keine Zeit und kein Interesse dafür. Und wenn sich diese Leute über die Software auf ihrem Handy aufregen, haben sie ja - leider - recht.

In diesem Punkt kann, nein MUSS man sich endlich was von Apple abschauen.

Android 4.0.3 ist sehr wohl viel besser als 2.3.5

Also ich habe seit gestern Android 4.0.3 auf meinem S II und bin begeistert . Jetzt macht mein Handy auch wieder Spaß ! Mein S II machte nur mehr Zicken mit der 2.3.5 Version ! Hatte es auch einmal neu aufgesetzt und trotzdem blieben Fehler !!

Deswegen finde ich es eine Frechheit das nicht mehr Geräte ein Update bekommen ! Geschweige denn wie schnell sie kommen ! (Android 4 Release November 2011 = Update meines Top top Android Geräts Juni 2012 !!!!! )

Außerdem kommt es mir so vor das alles mit vollster Absicht passiert , sodann sich alle ja ein neues Handy kaufen !

Aber nun ja , so ists halt einmal Geld regiert die Welt !

bei meiner Freundin hat das ICS Update keine sichtbare Verbesserung gebracht.

Ganz im Gegenteil: manchmal habe ich den Eindruck, dass es mit dem 2.3.5 einen Tick flüssiger lief. (Ohne Gewähr!)
Auf jeden Fall nicht der Rede Wert.

Mich nervt es selbst, wenn ein Update nicht kommt!

Aber sehen wir den Tatsachen ins Auge: Der Großteil der User schert sich nicht drum. Und damit meine ich jetzt nicht nur Leute, die sich halt einfach ein Handy kaufen.

Ich habe einen Bekannten, der sich doch auch für Technik interessiert und den ich schon fast dazu überreden musste, Android 4.0 für sein Galaxy S II zu installieren. Begründung: "Es kann ja jetzt eh schon alles was ich brauche!"

Ja, bitte: Mehr Updates und vor allem schneller! Aber Hand aufs Herz: Wir sind eine Minderheit. Und ein Konzern mit rund 20 Android-Modellen schert sich halt nicht wirklich, auf die Minderheit zu hören. Lästig, aber auch verständlich.

Absolut richtig.

Hehe. Danke für die Erinnerung.

Lad es gerade für mein SGS2 (drei) herunter.

Hätt ich fast vergessen :P

in der diskussion über das android update wird mmn folgendes übersehen:
+ ein handy mit 2.3 funktioniert genauso wie eines mit ics
+ die überwiegende mehrheit von android smartphoneusern wird den unterschied zwischen 2.3 und ics nicht merken; siehe http://www.pocketpc.ch/samsung-g... leich.html
+ die open source politik fördert einfach die entwicklungsgeschwindigkeit - immer das neueste os haben zu wollen ist halt eine persönlich fanboy sache - damit spielt apple halt perfekt und machen mit der os-hardware verknüpfung eine menge geld.

Jahrelang hieß es auch über Feature Phones, sie "funktionieren" ja, es braucht eh keiner mehr. Deswegen hat auch jeder sein Handy gehasst, und deswegen ist die Nokia Aktie derzeit im Keller.

JA, ein Handy mit 2.3 funktioniert, aber NEIN nicht "genauso" wie eines mit ICS.
JA, die Mehrheit wird den Unterschied nie merken, aber NEIN das bedeutet nicht, dass das in Ordnung ist.
Es ist NICHT ok von den Handy Herstellern ver***t, geschröpft und in die Zeit der Wegwerfhandies zurückgedrängt zu werden.

Wenn du aus Sicht eines Handy-Herstellers sprichst, dann akzeptiere ich deine Aussagen als solche. Aber ich nehme an, dass du nicht CEO von Samsung bist, sondern eher nur Konsument.

ja, leider nicht samsung ceo.
ich meinte, dass man sich von den herstellern eben nicht ver**** lassen soll und es mittlerweile ja customroms wie sand am meer gibt. ein handy ist eben kein wegwerfprodukt. du verschrottest ja auch nicht dein auto, nur weil ein neues modell vom hersteller angeboten wird. das smartphone mit 2.3 funkt für den großteil der konsumenten genauso wie das mit 4.0.3

Ich würde liebend geren Updaten wenn es einen Weg gibt bei dem ich nicht befürchten muss das Telefon kaputt zu machen, meine Garantie zu verlieren und idiotensicher updaten kann. Leider schert sich Samsung wenig um meine Belange das Galaxy S zu updaten.
Android ist für mich eine Enttäuschung und werde mir lieber ein iPhone kaufen.

Ich habe mein (original 7") Galaxy Tab damals mit einer inoffiziellen (!) 2.3 ROM verwendet, die eigentlich nur für interne Testzwecke war. Mitsamt Root. D.h. Garantie war weg.

Trotzdem hat die Reparatur einwandfrei funktioniert, nicht einmal eine Woche und ich habe es wiederbekommen. Zwar mit dem "originalen" 2.2 drauf, aber Probleme gab es keine.

Und ich kenne Leute denen es genauso ging, egal ob HTC oder Samsung.

Weils auf dem GalaxyS ja auch noch Garantie gibt.. Gerät ist ja auch noch so jung..

Die Garantie-Ausrede ist die so ziemlich billigste Ausrede was es gibt, weil es zig Idiotensichere HowTOs für fast jedes Handy gibt..
Und es gibt meistens auch Fallbacks, falls man nicht lesen kann..

Vor allem repariert Samsung eh alles.
Und schlimmsten Falls kann man ja die original Firmware wieder draufspielen.

ich hab mein optimus one gnadenlos zerschossen, auch fallback hat nichts gebracht. ;) das war mein erster und letzter versuch mein handy mit einer custom-rom zu bespielen

Ich flashe seit ~6 Jahren verschiedene Devices (Satreceiver, Handy, Navis, Router, Wii, iPhones/iPod-Touch, etc.) und noch nie habe ich eines "gebricked"..

Ich lese die Anleitungen halt durch und befolge sie auch. Vielleicht ist hier das größte Problem..

Originalrom sichern und Android 4.0.4 draufspielen.

Wo liegt das Problem?

Viele Geräte müssen halt erst mal gerootet und mit ClockworkMod o.ä. ausgestattet sein, bevor man da irgendwas sichern und wiederherstellen kann. Und beim Rooten kann durchaus was schiefgehen, wenn man Pech hat. Ist mir allerdings noch nie passiert.

Naja rooten muss man ja nicht. Es reicht wenn man sich CWM draufspielt. Was man dann sowieso für die ICS Roms braucht.

das problem hab ich auch...

ich hab sogar roms eingespielt, aber musste es wegen fehler wieder mühsam retourbasteln...

mich treibts richtung wp7

mühsam retourbasteln

Wieso haben sie keine Sicherung gemacht?

war ein bisserl umständlicher - hatte zwar eine sicherung, aber die wollte sich nicht mehr wiederherstellen lassen, dass programm (Kies) mag mein telefon nicht mehr...

Wenn man mit Kies sichert, ist man selber schuld.

Nicht mit Kies arbeiten (Odin) - dann klappts auch mit dem Flashen.

Wobei das bei Samsung etwas umständlich zu sein scheint, weil man manche Sachen über Odin und andere über Recovery machen muss. Bei htc geht alles über Recovery - da braucht man die PC-Verbindung genau einmal...

Ja Kies. (Dazu erspar ich mir jeden Kommentar.)
Dann versteh ich sie wenn sie nicht mehr flashen wollen und sich nach Alternativen umschauen.

Scheinbar ist es "mühsam" eine alte Version raufzuspielen, aber das Handy totzuflashen war nicht mühsam..

Mit mühsam ist wohl gemeint: Ich musste Anleitungen lesen und nicht nur auf 1 Kopf draufdrücken..

Posting 1 bis 25 von 56
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.