Nintendo enthüllt Wii U-Controller und Social-Network

  • Das Wii U GamePad
    foto: nintendo

    Das Wii U GamePad

  • Der Wii U Pro Controller
    foto: nintendo

    Der Wii U Pro Controller

Tablet-Gamepad dient auch als Fernbedienung - Netzwerk Miiverse für Spieler vorgestellt

Nintendo hat im Vorfeld der Branchenmesse E3 in Los Angeles die Controller der kommenden Spielkonsole Wii U vorgestellt. Gleichzeitig enthüllte der Konzern ein neues soziales Netzwerk für Spieler.

Fernbedienung

Die Wii U wird sich über diverse Eingabegeräte steuern lassen. Haupt-Controller ist das Wii U GamePad mit sechs Zoll großem Touchscreen, zwei vollwertigen Analog-Sticks und typischen Steuerungstasten. Über eine TV-Taste lässt sich das Bild vom Fernseher auf das Tablet übertragen und umgekehrt. Das Pad kann bei abgeschalteter Wii U zudem als Fernbedienung genutzt werden. Dank NFC-Funktionalität (Near Field Communication) kann der Controller mit speziellen Spielkarten interagieren. Lage- und Beschleunigungssensoren dienen zur Bewegungssteuerung.

Die Controller der Wii, genauer Wiimote, der Nunchuck und das Balance Board werden weiterhin unterstützt. Für Egoshooter und traditionelle Action-Games bietet Nintendo künftig einen Wii U Pro Controller an, der offensichtlich dem Xbox 360-Gamepad nachempfunden wurde.

Soziales Netzwerk

Um Wii U-Spieler aus aller Welt miteinander zu verbinden, integriert Nintendo das soziale Netzwerk Miiverse in das Konsolenerlebnis. Die Dienste des Netzes können auch während des Spielens genutzt werden. Jeder Freund wird durch einen Mii-Avatar räprensentiert. Man kann mit Kontakten über Textchats kommunizieren und sich gegenseitig Bilder schicken. Neuigkeiten werden auf einer Facebook-ähnlichen Pinnwand aufgeführt. Weiters sieht man, was Freunde gerade spielen oder welchen Dienst sie nutzen. Nintendo hofft, dass man Kunden so stärker an die eigenen Plattformen binden kann. Miiwerse wird so auch für den Handheld 3DS zur Verfügung stehen.

Welche Games die Wii U zum erwarten Start im Herbst bringen wird, verraten die Hersteller am Dienstag im Rahmen der E3-Pressekonferenz. Der GameStandard ist vor Ort. (Zsolt Wilhelm aus Los Angeles, derStandard.at 4.6.2012)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 111
1 2 3
Gibts eigentlich eine Controller-Generation

die nicht geflamed wurde?

mimimi, NES zu eckig.
mimimi, SNES zu rund.
mimimi, N64 zu groß, zu viele griffe (und trotzdem einer der besten bis dato)
mimimi, GC baut wieder alles um
mimimi, Wii mit motion, braucht doch keiner (und jetzt machts jeder nach)

meine güte ey. Schaut euch doch mal an, wer die Grundidee dieses Controllers hatte... RICHTIG, der SNES: 4Buttons + Steuerkreuz.

Und dann kam der N64, und auf einmal wollten auch alle einen Analogstick.

SÄMTLICHE innovationen was den Controller angeht GEHEN VON NINTENDO AUS.

Und es wird auch diesmal wieder so sein.

bitte auch nicht vergessen

dass der ds die "generation touch" ins leben gerufen hat. und das 2 jahre vor dem ersten iphone!

Gibts eigentlich eine Controller-Generation die nicht geflamed wurde?

playstation controller

stimmt so nicht

der controller der ps1 (nicht der dualshock, der ganz erste) war ja nichts anderes als ein snes controller mit schlechtem steuerkreuz und besseren griffen. die analogsticks wurden dann einfach drangepappt. seitdem hat sich nichts mehr verändert.

der ps3 controller ist quasi ein relikt von mitte der 90er.
es gibt auch sehr viele leute die den ps3 controller äußerst unbequem finden. ich bin einer davon.

grobmotorikern kann der controller etwas ungemütlich sein..

..ärze und pianisten kommen ganz gut damit zurecht :D und so feinfühlige menschen wie ich zb..

Das Beste am Ganzen?

Erst Wii U Controller flamen, und wenn Microsoft SmartGlass vorstellt sind alle begeistert.

Wie auch immer, der Erfolg spricht für Nintendo. :)

ja die ideen kommen wirklich von nintendo, aber teilweise war auch nintendo am abgrund.

und meiner meinung nach, haben meist die anderen die ideen von nintendo aufgegriffen und perfektioniert.

für mich ist beispielsweise der xbox-controller der kompletteste controller, da sich damit shooter, rennspiele, sportspiele und eigentlich alles gut steuern lässt. der ps-controller ist für mich eigentlich nur bei beat´em-ups brauchbar (da ist er für mich sogar viel besser als der box-controller). drum besitze ich auch eine box. einfach weil der controller für die spiele gut ist, die ich bevorzugt spiele.

beim xbox controller hat MS allerdings sehr stark von sega abgeschaut.
da braucht man nur mal den dreamcast mit dem alten xbox controller vergleichen.

ja allerdings wurde das fette teil nicht gut angenommen. der clou ist ms mit dem kleinen teil, der mit der 360 weiterentwickelt wurde, gelungen.

Besser gut kopiert als schlecht erfunden. :)

die hardware und der preis wird das interessante....

also der pro controller .. da bin ich schon neugierig, ob der was kann - ich persönlich halte den camecube controller für den besten bis jetzt und benutze ihn auch auf der wii wo es nur geht.
weiß schon wer in etwa etwas über den preis europa?

Mit dem Gamecube-Controller haben sie doch schon den besten Controller aller Zeiten, warum den Pro-Controller so stark an den Xbox-Controller anlehnen?

weil der xbox-controller momentan (achtung subjektive wahrnehmung) der beste shootercontroller ist und vermutlich den core-gamern dienen soll, um auch denen ein gutes shooter erlebnis zu bieten.

die frage ist allerdings, wie viele core-gamer auf die wiiu aufspringen werden, angesichts der erwarteten schwachen hw.

Also ich geb's zu

Ich werde mir die Wii U zulegen. Nach all den Jahren mit PS 2 und PS 3 vermisse ich die alte Zeit mit Mario und Zelda ;-) denn Nintendo spiele machen einfach Spaß! Nintendo war immer eine "Kinderkonsole" und das finde ich persönlich gut so.

die Controllerform erinnert mich stark an dem Pad von Microsoft. Da lob ich mir doch Sony´s DualShock ;)

Nintendo hat den wohl (bis jetzt) besten Controller systemübergreifend am Start und die ganzen Trolle haben nix besseres zu tun, als ihren geistigen Dünnpfiff abzugeben!
Trolol...zu schwer, trololo...zu groß, trolololol...einen Touchscreen braucht keiner! Da fragt man sich doch, wieviele von diesen Leuten das Wii U Gamepad schon in der Hand hatten.
Das rückseitige Touchpad bei der Vita wurde aber komischerweise als total geniales Feature hier gefeiert.
Hmmmm...

So?

Der Controller mag ja ganz gut sein und wird auch einige Möglichkeiten bieten. Ich als Core-Gamer bleibe aber lieber beim normalen Controller.

Außerdem kann man heute leicht Tablets mit Fernsehern etc. verbinden; da kann Sony und MS auch nachlegen, wenn sie wollen.

da die ps vita grad am abkacken ist, bleibt aber wirklich die frage, wozu man dieses tab wirklich braucht.

da muss nintendo wirklich den reinsten wahnsinn aus dem hut zaubern, dass sich die wiiu mit all dem krimskrams auszahlt. ich würd es mir zwar wünschen (direkte und indirekte konkurrenz und so), hab aber momentan nicht so viel hoffnung.

absolut richtig

Wäre Sony auf die idee gekommen (was sie nie wären) wäre es als die große Revolution gefeiert worden.....trolls at their best

Ignorieren sie diese Trolle.

Die haben als Kinder alle ihre Freude gehabt mit Nintendo, nur leider hat Nintendo heute das Image einer Kinder-Konsole. Also können sie es nicht mehr genießen, sondern spielen auf LifeStyle-Konsolen wie der PS3 oder ihren 2000 Euro PCs.

In Wahrheit aber vermissen sie die einfachen Zeiten von guten, unterhaltsamen Spielen auf Nintendo Konsolen.

Nintendo hatte schon immer das Image einer "Kinderkonsole".
Auch der Begriff "Fanboy" wurde von einem Online-Magazin (mit entsprechendem Niveau) für Nintendo-Fans "erfunden" (eigentlich wiederbelebt).

Gibt es denn überhaupt "Erwachsenenspiele" (also erotische Spiele) für die aktuellen Konsolen?

leider nein...

...da aufgrund der Masse an dutzenden Mario und Zelda Spielen nur kurzweilig Spaß aufkommt. Als Kind hab ich Nintendo geliebt, aber wenn man erwachsen wird spielt man öfter ab 16 J. Games. Auch Sportspiele und Rennspiele sind gern gesehen, aber auf den anderen Konsolen macht es eben viel Spaß da es viele "hochkarätige" Spiele gibt.

Bei Nintendo gibt es wenig "abwechslungsreiche gute Spiele" die einem auch auf längerer Sicht hinhalten. Das Ausschlachten von Mario und Co. trägt seinen teil dazu bei. Nintendo sollte lieber weniger Spiele herausbringen, die dafür mehr Qualität und einen höheren Wiederspielwert haben. In letzter zeit hat mir da nur New Super Mario Brothers gefallen...der Rest war da leider recht öde. Hoffe es passiert noch was!

mööööp..leider falsch..

..auch wenn nintendo über mario und die üblichen verdächtigen definiert wird, gibt es wohl KEINE spielereihe neben mario, die sich über fast schon 3 jahrzehnte auf DIESE art und weise immer wieder neu erfindet. ich bin 30 vorbei und habe aktuell einfach den meisten spaß mit der wii. und nebenbei gamble ich noch das ein oder andere "fuchtelspiel", dass, wenn ordentlich umgesetzt nicht präziser sein muss..die wii bringt leute zusammen, die anderen füllen freundeslisten ;)

und genau DAS..

..hat mich in onkel nintendos arme zurückgetrieben. mit der zeit geht einem einfach diese wohlige nestwärme beim gamblen richtig ab :D

Posting 1 bis 25 von 111
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.