Venustransit am 6. 6.

1. Juni 2012, 19:05
34 Postings

Das ist erst wieder 2117 bzw. 2125 zu sehen

Der lichte Tag wächst von 15h49' am 1. auf 16h05' am 21. und sinkt bis 30. auf 16h01'. Die Dämmerung dauert 1h38'. Die Sonne erreicht am 21. um 1h09 MESZ das Tierkreiszwölftel Krebs - Sommeranfang.

Venusdurchgang am 6. 6.: freisichtig nur mit sehr gutem Blendschutz (Sonnenbrillen sind viel zu schwach)! Ab Sonnenaufgang (Wien 4h55, Linz 5h03, Innsbruck 5h19, Bregenz 5h25) erscheint die Venus als kleiner schwarzer Kreis nahe beim Oberrand der Sonnenscheibe; Austritt ist um 6h55. Bei uns ist das erst wieder 2125 zu sehen!

Der Vollmond am 4. ist mit einer bei uns unsichtbaren partiellen Mondfinsternis verbunden. Letztes Viertel ist am 11., die zarte Altlichtsichel steht am 18. tief in der Morgendämmerung im ONO. Neumond ist am 19. Die feine Neulichtsichel steht am 21. abends tief in der Dämmerung im WNW. Erstes Viertel ist am 27.

Tief in der Morgendämmerung zu sehen sind: Merkur von 9. bis 26. zwischen NW und WNW, Venus ab 13. und Jupiter ab 12. im ONO. Mars leuchtet am Abend zwischen WSW und W und Saturn steht abends hoch von SW bis WSW.

Sternhimmel: Die Karte gilt für den 6. um 23h55 und den 21. um 21h55 MESZ. Näheres unter Tel. 01/889 35 41 oder beim Astronomischen Büro. (Hermann Mucke /DER STANDARD, 2./3. 2012)

  • Artikelbild
    grafik: urania star
Share if you care.