Lesestoff von George Orwell

24. Juni 2003, 11:17
1 Posting

Zum 100. Geburtstag des Schriftstellers erscheinen fünf Neuauflagen seiner Bücher

Frankfurt/Main - Zu George Orwell fallen den meisten Lesern spontan zwei Titel ein: die längst zum Klassiker der Schullektüre avancierte "Farm der Tiere" und die düstere Gesellschaftsvision "1984". Darüber hinaus hat der im Alter von 46 Jahren gestorbene Orwell jedoch eine ganze Reihe von Romanen, Kurzgeschichten und Essays hinterlassen, von denen die meisten auch auf Deutsch vorliegen.

"Das Interesse an den Werken Georges Orwells ist beständig rege", heißt es beim Diogenes Verlag, der die meisten Rechte an Orwells Titeln besitzt und fünf Bücher zu dessen 100. Geburtstag am 25. Juni neu aufgelegt hat. Allein die verkaufte Auflage der "Farm der Tiere" liege bei mehr als 1,3 Millionen Exemplaren. Die Höhe der Orwell- Gesamtauflage gibt Diogenes nicht bekannt. (APA)

"1984" (Ullstein-Taschenbuch/Neuauflage und Heyne-Taschenbuch) - "Farm der Tiere" (u.a. Diogenes) - "Erledigt in Paris und London" (Diogenes) - "Tage in Burma" (Diogenes/Neuauflage) - "Eine Pfarrerstochter" (Diogenes) - "Die Wonnen der Aspidistra" (Diogenes) "Der Weg nach Wigan Pier" (Diogenes/Neuauflage) - "Mein Katalonien" (Diogenes/Neuauflage) - "Auftauchen, um Luft zu holen" (Diogenes) - "Im Innern des Wals" (Diogenes/Neuauflage) - "Rache ist sauer" (Diogenes/Neuauflage)
  • Artikelbild
    verlag
Share if you care.