"Tal der Tränen durchschritten"

22. Juni 2003, 17:21
posten

Rolf Breuer, Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank, sieht Ende der Bankenkrise in Sicht

Berlin - Der Aufsichtsratsvorsitzende der Deutschen Bank, Rolf Breuer, sieht für die Kreditinstitute in Deutschland das "Tal der Tränen" durchschritten. Weil einzelne Banken aber noch immer riesige Kreditportfolios vor sich her schieben, zeige sich der Aufwärtstrend "möglicherweise erst im kommenden Jahr", zitierte ihn die "Welt am Sonntag".

Breuer, der auch Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken ist, schloss kurzfristige Übernahmen deutscher Banken durch ausländische Institute nicht aus: "Es kann sein, dass es noch im laufenden Jahr zu einer Übernahme kommt." Auf Grund der niedrigen Marktkapitalisierung seien deutsche Banken für ausländische Wettbewerber sehr interessant.

Der Zeitung zufolge verdichten sich in Frankfurt Gerüchte, wonach die italienische Unicredito an der Commerzbank interessiert sein soll. Der Kurs der Commerzbank habe zuletzt deutlich angezogen, liege aber immer noch deutlich unter dem Buchwert der Bank. (APA/AP)

Share if you care.