NHL-Draft: Vanek in Top Five

24. Juni 2003, 10:33
9 Postings

Entscheidung über Vertrag bei den Buffalo Sabres in den nächsten Wochen

Nashville - Thomas Vanek ist am Samstag beim Entry-Draft der National-Hockey-League (NHL) in Nashville so früh wie noch kein Österreicher zuvor gewählt worden. Der 19-jährige Steirer wurde vom NHL-Team der Buffalo Sabres als Nummer fünf der ersten Runde gedraftet, dieses Team hat nun die Rechte für das rot-weiß-rote Supertalent. Ein Top-10-Draft war im Vorfeld für wahrscheinlich gehalten worden, mit den Top-5 wurden nun die Erwartungen noch einmal klar übertroffen.

In dem seit 1963 durchgeführten Draft erwerben die Klubs der NHL (derzeit 30) die Rechte an den besten Talenten, die in die NHL wollen. Eine NHL-Karriere scheint für Vanek somit in unmittelbare Reichweite gerückt zu sein. Auch wenn ein Draft noch keinesfalls mit einem fixen NHL-Vertrag gleichgesetzt werden darf.

Baldige Entscheidung über NHL-Engagement

Vanek war nach seinem Engagement bei den Buffalo Sabres überglücklich. "Mein Ziel war, in der ersten Runde gedraftet zu werden. Dass ich die Nummer fünf war, ist ein Traum. Als sie meinen Namen gesagt haben, war ich überglücklich", freute sich der 19-Jährige. Ob er gleich in die NHL einsteigt, soll sich laut Vanek in den nächsten Wochen entscheiden. Die Sabres hält er für einen Klub mit Perspektiven. "Sie haben einen guten Goalie und eine starke Verteidigung, brauchen aber Stürmer", weiß Vanek, der nach eigenen Angaben seit sechs Wochen Wunschspieler Nummer eins von Buffalo war.

Mit der Halle in Buffalo hat das österreichische Ausnahmetalent schon angenehme Bekanntschaft gemacht, hatte er doch im April seine University of Minnesota vor 18.759 Zuschauern zum Titel in der US-Collegeliga NCAA geführt und war dabei im Final-Turnier zum herausragenden Spieler (Most Outstanding Player) gewählt worden.

Nur Divis auf dem Eis

Aus dem Kreise seiner österreichischen NHL-Draft-Vorgänger Martin Hohenberger (Montreal Canadiens/Nr. 74), Gregor Baumgartner (Montreal Canadiens/Nr. 37 sowie Dallas Stars/Nr. 156), Matthias Trattnig (Chicago Blackhawks/Nr. 94), Andre Lakos (New Jersey Devils/Nr. 95), Reinhard Divis (St. Louis Blues/Nr. 261), Oliver Setzinger (Nashville Predators/Nr. 76), Bernd Brückler (Philadelphia Flyers/Nr. 150) und Christoph Brandner (Minnesota Wild/Nr. 237) hat es lediglich Divis auch wirklich aufs NHL-Eis geschafft. Divis spielte bisher drei Mal für die Blues in der besten Eishockey-Liga der Welt. (APA)

Steckbrief
Thomas Vanek

Geboren: 19. Jänner 1984 in Baden bei Wien,
aufgewachsen in Graz Jugendspieler in Graz und Zell/See.

1998: Pee-Wee-Turnier in Quebec (größtes Knaben-Turnier): 21 Tore in 14 Spielen, erster Österreicher im All-Star-Team, MVP des "Inernational Pool" - Danach Übersiedlung nach Amerika

1998/99: Lacoka Wolves (AAA-Liga in Kanada): 76 Tore und 36 Assists in 40 Spielen, MVP der North Central Minor Hockey Association

1999: Rochester Americans

Dezember 1999 - Sommer 2002:Sioux Falls Stampede (USHL).
In der Saison 2001/02 in 53 Spielen 46 Tore (Vereinsrekord/ Torschützenkönig der Liga) und 91 Punkte (Vereinsrekord), MVP beim All-Star Game.

2002/03: Uni-Meister mit der University of Minnesota
(College-Liga): 62 Punkte (31 Tore, 31 Assists) in 45 Spielen, bester Scorer und Torschütze seines Teams. Siegestorschütze im Halbfinale und im Finale, "Most Outstanding Player" des Finalturniers
und Einberufung ins "All-Star-Team", "Rookie of the year" der WCHA

Für Österreich:
Dezember 2001: Mit 17 Jahren bester Stürmer der U20-B-WM Dezember 2002: Aufstieg mit Österreich in die U20-A-Gruppe, Top-Torschütze des Turniers (9 Tore in 5 Spielen)

Link

NHL

Share if you care.