Düsseldorf: Auto rast durch Straßencafes

21. Juni 2003, 18:12
posten

Zehn Verletzte, drei davon schwer - Der betrunkene Lenker "wollte wohl nur schnell seinen Wagen wegfahren"

Düsseldorf - Ein betrunkener Autofahrer ist in der Düsseldorfer Innenstadt mit seinem Fahrzeug über die Außenterrassen zweier Straßencafes gerast. Insgesamt wurden zehn Menschen verletzt, darunter drei schwer, berichtete die Feuerwehr. Der Wagen des etwa 40-jährigen Fahrers habe einen Fußgänger erfasst, ungefähr 20 Meter weit mitgeschleift und lebensgefährlich verletzt. Ein achtjähriges Mädchen und eine Frau seien ebenfalls erfasst und schwer verletzt worden.

Einige Besucher des Cafes erlitten einen schweren Schock. Sieben Menschen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Alkoholeinfluss

Nach Angaben einer Polizeisprecherin war der Unglücksfahrer betrunken. Der Inhaber eines benachbarten Bistros war nach Augenzeugenberichten mit seinem Sportwagen zunächst über die Terrasse eines Eissalons gerast. Anschließend sei der Wagen über den Bürgersteig geschleudert und habe dort mehrere abgestellte Motorräder umgefahren. Das Auto schleuderte dann auf der gegenüberliegenden Straßenseite über die Außenterrasse eines Straßencafes und rammte dort mehrere besetzte Tische sowie einige Betonkübel. Das Fahrzeug überquerte noch eine Kreuzung, erfasste den Fußgänger und kam erst dann zum Stehen.

Der Unglücksfahrer wurde wenig später festgenommen. Der Unfallort im Stadtteil Derendorf wurde weiträumig abgesperrt. Sieben Krankenwagen, ein Löschzug der Feuerwehr sowie zahlreiche Streifenwagen waren im Einsatz.

"Er wollte wohl nur schnell seinen Wagen wegfahren", berichtete eine Kellnerin des Cafes über den Unglücksfahrer. "Unsere Tische waren voll besetzt. Das ist ein grauenhaftes Unglück." (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.