Burgenland: Schüler verunglückte tödlich bei Sturz

21. Juni 2003, 16:02
posten

18-Jähriger stieg über die Absperrung eines Steinbruchs und stürzte achtzig Meter in die Tiefe

Eisenstadt - Ein 18-jähriger Schüler aus Forchtenstein im Bezirk Mattersburg ist am Freitag bei einem Sturz in einem Steinbruch tödlich verunglückt. Der junge Mann war über die Absperrung zu einer Felswand gestiegen und dabei rund achtzig Meter in die Tiefe gestürzt. Jede Hilfe kam zu spät.

Der Schüler war gegen 20.30 Uhr von seinem Elternhaus in Forchtenstein zu einem dem Steinbruch nahe gelegenen Wald aufgebrochen, um seine Brille zu suchen, die er dort einige Stunden zuvor vergessen haben soll. Der Vater des Schülers begab sich gegen 21.00 Uhr auf die Suche und fand seinen Sohn leblos im Steinbruch. Eine verständigte Ärztin sowie die Besatzung des Notarzthubschraubers konnten dem tödlich Verunglückten nicht mehr helfen. (APA)

Share if you care.