Sabatina James: Verfügung gegen "News"

20. Juni 2003, 18:07
8 Postings

Wochenillustrierte habe gegen ihren Willen Aktfotos veröffentlicht- Einstweilige Verfügung: "News" muss das Heft vom Markt zurückziehen - "News" dementiert

Sabatina James hat über ihren Anwalt Dr. Zöchbauer die Wochenillustrierte "News" beschlagnahmen lassen, die einstweilige Verfügung wurde am Freitag, 20. Juni, zugestellt, heißt es in einer Aussendung.

Veröffentlichung von Aktfotos

"News" muss mit der Zustellung das Heft vom Markt zurückziehen. Der Grund für die Beschlagnahme: Die Wochenillustrierte habe gegen Sabatina's Willen Aktfotos von ihr veröffentlicht.

Weitere Klagen

Weitere Klagen seien anhängig. Bei den Klagen gehe es um das Buch "Sabatina. Vom Islam zum Christentum - ein Todesurteil" - Verlag Kleindienst. "News" stelle in seiner Berichterstattung erhebliche Teile des Buchinhaltes in Frage, so der Verlag, Sabatina begehrt entsprechende Widerrufe.

Die Chefredaktion von News antwortete Freitagabend per Aussendung: Die aktuelle Ausgabe "wurde nicht beschlagnahmt. Es wurde lediglich eine einstweilige Verfügung ohne Anhörung des News Verlages gegen die Veröffentlichung von Nacktfotos von Frau Sabatina J. verhängt." Für kommende Ausgabe kündigt man gleich "weitere brisante Enthüllungen´" an. (red)

Zum Thema

Hahnenkampf um Sabatina - Der "Skandal" und seine Macher - Lebensgeschichte der Linzerin wird in Gazetten und Talkshows zerpflückt

Nachlese

Blattsalat: Der verschlungene Weg zu Jesus

Kommentar der anderen: Die James-Bond-Christin

Share if you care.