Windows 8: Microsoft unterbindet Reaktivierung des klassischen Startmenüs

1. Juni 2012, 09:58

Mit der aktuellen Release Preview funktionieren bisherige Hacks nicht mehr - Auch beim Server Metro im Vordergrund

Mit Windows 8 versucht sich Microsoft an einem Neustart für sein alteingesessenes Desktop-Betriebssystem. Damit geht aber auch eine Abkehr von alten Desktop-Paradigmen einher, die längst nicht die Zustimmung aller NutzerInnen trifft.

Startknopf

Eine besonders prominentes Beispiel ist die Entfernung des Startmenüknopfes am klassischen Desktop, als dessen direkten Ersatz man den Metro-Startbildschirm sieht. Seit den ersten Testversionen haben Windows-8-TesterInnen Wege gefunden, den gewohnten Launcher-Knopf im Panel wiederherzustellen, dies soll nun aber ein Ende haben.

Vollkommen entfernt

Denn mit der gerade veröffentlichten "Release Preview" funktionieren all die bisher kursierenden Hacks zur Reaktivierung des Starktknopfes nicht mehr. Laut dem Windows-Experten Paul Thurrott sei dies auch nicht weiter verwunderlich, soll Microsoft doch in den letzten Monaten jede Menge an "Legacy Code" vollständig aus Windows 8 entfernt haben, darunter auch jenen, der für das alte Startmenü zuständig war.

Server

Laut Thurrot will Microsoft damit Metro weiter in den Vordergrund stellen, und das wirklich überall. Selbst bei den Server-Varianten des Betriebssystems soll es nicht möglich sein, direkt in den klassischen Desktop zu booten. (red, derStandard.at, 01.06.12)

Share if you care
Posting 1 bis 25 von 110
1 2 3
Sowohl Classic Start Menu als auch Stardock funktionieren

auch mit der RP Version wunderbar. Damit können alle, die nicht in der Lage oder willens sind, mit der Maus auf die untere rechte Bildschirm Ecke zu drücken, mit ihrem geliebten Start-Button weiterarbeiten.

"Auch beim Server Metro im Vordergrund"

muhahaha das will ich sehen!

Net blöd...

ms ändert in regelmäßigen abständen ganz bewusst die user experience, um den schulungsaufwand konstant und verbreitet gleichzeitig in fud kampagnen das märchen der hohen schulungskosten für andere systeme.
however. ich halt win8 für einen testballon für den consumerbereich. firmen haben auf win7 umgestellt oder tun das gerade. entschieden wird die ui zukunft in win9.

Microsoft betreibt Kundenschikane

Microsoft streicht das Startmenü nur deshalb, um die Kunden schikanieren zu können.

Ich verstehe nicht, warum sich hier alle so über Metro und das fehlende Startmenü aufregen.

Kein Mensch braucht das Startmenü, wenn er wissen würde, dass man in der Metro-Oberfläche einfach lostippen kann und schon werden alle Programme gefunden.

Für mich macht es zwischen Win7 und Win8 keinen Unterschied: Windows-Taste, Tippen, Enter

Wo ist euer Problem? Wer klickt sich denn heutzutage noch durchs Startmenü?

für programme kein mensch , denn die hat man ja am desktop verknüpft.

es ist halt eine zentrale anlaufstelle an die sich der user gewöhnt hat, die meisten arbeiten auch hauptsächlich mit der maus , das keyboard ist nur zum texte verfassen und den eigenen namen schreiben bei der anmeldung. aus dem selben grund nutzt nur ein sehr kleiner teil der user shortcuts.

Geil!

Da bin ich aber froh, dass ich meine Windows Server endlich am Tablet laufen lassen und mit den Fingern bedienen kann!
:-))

Steve Ballmer (Microsoft) zu Tim Cook (Apple):

"Wetten, wenn wir unser nächste Betriebssystem für den Nutzer so unattraktiv wie nur irgendwie möglich machen und dabei auch noch den Preis verdoppeln, verkaufen wir trotzdem mehr davon als Ihr!"

"Abgemacht, aber das müßt Ihr auch voll durchziehen und das Teil wirklich voll auf allen Linien verkacken...
Also, um was wetten wir?"

Die machen wirklich alles,

um Windows 8 am Desktop nicht ergonomisch benützbar zu machen.

Ich bin beileibe kein Microsoft-Hasser. Aber mein Eindruck von Windows 8 ist alles andere als gut. Auf mich wirkt es einfach so als hätte man nicht mehr gewusst was man nach dem Erfolg von Windows 7 noch verbessern könnte - da hat man sich entschlossen krampfhaft alles mögliche zu ändern. Ob es Sinn macht oder nicht spielt dabei keine Rolle, Hauptsache es ist anders.

Gut, die Idee Tablet und Desktop auf eine gemeinsame Linie zusammenzuführen ist ja an sich interessant. Aber bei der Umsetzung gibts Probleme. Mir kommt vor, dass man mit Metro keine Oberfläche gefunden hat die für beide Plattformen geeignet ist, sondern dass man die Nachteile des Tablets auf den Desktop portiert hat.

der witz an der sachen , desktop und pads wurden nicht zusammengeführt es sind ja wieder zwei systeme mit unterschiedlichen regeln unter einer haube.

ich glaub die haben das mit dem zusammen führen irgendwie falsch verstanden.

Vor fast 10 Jahren hat MS den Desktop auf Tablets verfrachtet (XP Tablet Edition) und ist damit gescheitert bzw. ist es nicht angenommen worden.
Jetzt, mit Metro, zwingens dem Desktop das Tablet auf.
Hoffentlich mit ähnlichem Erfolg.
Metro auf einem 27"-Trum, na servas.

Interessanter Ansatz, besonders der letzte Satz ihres Kommentars ist spannend: "...dass man die Nachteile des Tablets auf den Desktop portiert hat".

Kurzfristig gesehen haben Sie vermutlich recht. Es fehlen einfach noch die Anwendungen die von der Metro Oberfläche profitieren. Längerfristig denke ich aber, dass mit einer steigenden Anzahl an gut designten Metro-Anwendungen auch viele Vorteile und Möglichkeiten herauskommen, an die wir heute noch gar nicht denken können.

Ich bin froh

dass Microsoft dank Apple zunehmend in die Rolle des Underdogs gerät. Dadurch sind die Ingenieure dort endlich wieder mal gezwungen was wirklich innovatives und neues zu versuchen. Das konsequente Handeln beim Thema Metro zeigt dass sie es wirklich geschnallt haben...

Trial & error "dank" apple ?

Sind die marktanteile von apple in letzter zeit so enorm gestiegen, oder wie kommen sie zu dieser einschätzung ?

> "Sind die marktanteile von apple in letzter zeit so enorm gestiegen"

Ja, das sind sie. Bei Betriebssystemen hat man Zeiträume wo "in letzter Zeit" schon mal 5 Jahre heißt und in dieser Zeit sind die Marktanteile von Apple dramatisch gestiegen. Insbesondere dann, wenn man den Desktopbereich nur als einen Teil des gesamten IT-Markts betrachtet, hat sich da schon einiges getan.

Ohne Apple + iPhone hätte es wahrscheinlich nie ein Windows Phone 7 gegeben und auch kein Windows 8 mit Metro. Dann würden wir noch immer mit schwerfälligen Windows Mobile Handys und Vista-artigen Ausgeburten rumgurken.

Wir sprechen aber hier vom desktopbereich, und da sieht's mit den marktanteilen von apple eher lau aus.

Nein, wir sprechen hier nicht vom Desktopbereich, denn Windows 8 soll das genau eben nicht sein - ein Produkt "nur" für den Desktopbereich. Stattdessen gewinnt das Tablet-Segment und das Smartphone-Segment sowieso so viel an Bedeutung dass eine Plattform wie Windows viel breiter ansetzen muss - was sie ja auch gemacht haben. Ich glaube nicht, dass Microsoft die Marktentwicklung der letzten Jahre so entspannt gesehen hat wie Sie.

Wenn ein Unternehmen wie Microsoft anfängt Fernsehwerbung für ein Produkt wie Internet Explorer 10 zu machen, dann zeigt das, dass sie massiv unter Druck stehen. Das wiederum finde ich gut weil es Innovation fördert und den Wettbewerb belebt.

Ein tablet-UI auf einem desktop (oder gar server) ist trotzdem ein knieschuss.

Ein GUI auf dem Server ist eh ein Knieschuß.

Erfahrungen mit Win7-Treibern?

In der Theorie sollten Windows 7 - Treiber unter Windows 8 funktionieren.

Kann hier schon jemand berichten, ob das auch in der Praxis so stimmt?

Treiber

Habe heute den uralten Treiber für meinen Epson Scanner (aus dem Jahr 2006) und den Windows 7 Treiber für USB 3.0 von Asus/Nec installiert. Auch der Gemalto Smartcard Treiber läuft. Soweit ohne Probleme.

Sehr mutig von MS! ...aber auch wirklich sehr klug??

Apple bräuchte jetzt nur ein windowsähnliches Startmenü als eine Art "Classic Desktop"-App für OSX entwickeln lassen und damit gezielt Metro-Verweigerer scharenweise anlocken...

Und ChromeOS mit ähnlichem Erscheinungsbild ebenso...

"Apple bräuchte jetzt nur ein windowsähnliches Startmenü [...] entwickeln lassen"

Wenn man bedenkt, wer da ursprünglich von wem "inspiriert" wurde... ;)

Posting 1 bis 25 von 110
1 2 3

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.