Laien nicht nur im Strafrecht im Einsatz

Hintergrund31. Mai 2012, 18:48
6 Postings

Auch an Handeslgerichten und Arbeitsgerichten sind Laienrichter tätig

In Österreich sind nicht nur in der Strafjustiz Laienrichter an der Rechtsprechung beteiligt:

  •  Handelsgerichte: Laienrichterinnen und -richter bei Handelsgerichten dürfen den Titel Kommerzialrat führen. Ein Richtersenat besteht aus zwei Profirichtern und einem sogenannten fachmännischen Laienrichter. Letztere müssen Inländer, über 30 Jahre alt sein und beruflich mit Handel zu tun haben. Sie werden auf Vorschlag der Wirtschaftskammer oder des Gerichts auf jeweils fünf Jahre ernannt. Ähnliches gilt für das Kartellgericht und den Rat des Obersten Patent- und Markensenats.
  •  Arbeits- und Sozialgerichte: Die Amtsdauer von fachkundigen Laienrichtern beträgt ebenfalls fünf Jahre, es gilt eine Altersbeschränkung von 25 bis 65 Jahren. Die Senatsbesetzung ist je nach Instanz unterschiedlich, es müssen aber immer Laienrichter aus dem Kreis der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber vertreten sein. (simo, DER STANDARD, 1.6.2012)
Share if you care.