Zwei neue Professoren etablieren Pflanzenbiologie am IST Austria

31. Mai 2012, 15:21
posten

Eva Benkova und Jiri Friml beginnen im Herbst 2012

Wien - Mit zwei neuen Professoren erweitert das Institute of Science and Technology (IST) Austria sein wissenschaftliches Feld: Mit Eva Benkova und Jiri Friml wurden die ersten Pflanzenbiologen an das Institut berufen, teilte das IST am Donnerstag in einer Aussendung mit. Die beiden werden ihre Arbeit am IST Campus im Herbst 2012 nach der Fertigstellung des zweiten Laborgebäudes aufnehmen. Dann werden insgesamt 24 Professoren am 2009 eröffneten Institut in Maria Gugging bei Klosterneuburg beschäftigt sein.

Pflanzenhormone und ...

Eva Benkova studierte Molekularbiologie und Genetik an der Masaryk Universität in Brünn (Tschechien) und erwarb 1998 ihr Doktorat in Biophysik an der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik. Sie hat am Max-Planck Institut für Pflanzenzüchtungsforschung in Köln und am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen in Tübingen gearbeitet. Seit 2007 ist sie Gruppenleiterin an der Abteilung für Pflanzensystembiologie des Flandern Instituts für Biotechnologie (VIB) in Gent (Belgien). 2007 erhielt Benkova einen "Starting Grant" des Europäischen Forschungsrats (ERC). Sie widmet sich vor allem der Erforschung von Pflanzenhormonen anhand der Wurzelentwicklung bei der Ackerschmalwand (Arabidopsis).

Pflanzenentwicklung

Jiri Friml schloss 1997 sein Diplomstudium in Biochemie an der Masaryk Universität in Brünn ab. Ein PhD in Biologie bekam er 2000 an der Universität Köln, ein zweites Doktorat für Biochemie folgte 2002 an der Masaryk Universität. Im gleichen Jahr wurde Friml Gruppenleiter am Zentrum für Molekularbiologie der Pflanzen in Tübingen, erhielt 2006 eine Professur an der Uni Göttingen und wechselte 2007 an das VIB in Gent. 2010 wurde Friml mit dem renommierten Körber European Science Award ausgezeichnet und Mitglied der "European Molecular Biology Organisation" (EMBO), 2011 erhielt er einen "ERC-Starting Grant". Im Mittelpunkt seines wissenschaftlichen Interesses steht die Integration externer Signale wie Licht oder Schwerkraft während der Pflanzenentwicklung.

IST-Präsident Thomas Henzinger sieht im Forschungsfeld der beiden "eine hervorragende Erweiterung unser bereits bestehenden Qualitäten in den Life Sciences". Benkova wird als Assistant Professor, Friml als Full Professor beschäftigt. (APA, 31.5.2012)

Share if you care.