Käse und Co. sind uns einen Euro wert

31. Mai 2012, 12:55
22 Postings

36,50 Euro monatlich sind den Bürgern Milch-, Butter- und Käseprodukte wert. Der Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei 79 kg

Wien - Milch-, Butter- und Käseproduzenten freuen sich über ein leichtes Umsatzplus. Der Gesamtumsatz an Molkereiprodukten beträgt knapp 1,5 Milliarden Euro. 36,50 Euro sind es pro Österreicher und Monat. Große Haushalte greifen verstärkt zu frischer Vollmilch, kleinere zur länger haltbaren ESL-Milch. Milch mit Zusatzstoffen oder frei von Laktose spielt nur eine untergeordnete Rolle, besagt eine Umfrage der Agrar Marketing Austria (AMA).

Freunde des Milchkaffees

Nach zwei Jahren mit sinkenden Haushaltsausgaben für Frischeprodukte gaben Herr und Frau Österreicher im Jahr 2011 wieder mehr für Milch, Joghurt, Käse und Co. aus. Durchschnittlich werden 36,50 Euro ausgegeben, der Großteil entfällt mit 13,40 Euro auf Käse, auf Platz zwei liegt Trinkmilch mit sieben Euro im Monat. Der aktuelle Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei knapp 79 kg Milch inklusive Joghurt und Sauermilch pro Jahr.

An der Verwendung der Milch lässt sich ablesen, dass die Österreicher Liebhaber von Milchkaffee sind. Rund ein Drittel der konsumierten Milch vollendet Kaffee oder Tee, rund 20 Prozent werden verkocht, ebensoviel pur getrunken. Einziger Ausreißer in den Milchsorten ist die Biomilch, die überdurchschnittlich oft pur getrunken wird. 

ESL-Milch und Frischmilch gleichauf

Auch die Umsatzentwicklung von Trinkmilch hat sich 2011 erholt und liegt mit 281 Millionen Euro wieder knapp auf dem Niveau von 2008. Frischmilch behauptet mit 43,7 Prozent derzeit noch den ersten Rang. Die länger haltbare ESL-Milch ist ihr aber dicht auf den Fersen. Mit derzeit 40,7 Prozent ist es eine Frage der Zeit, bis sie den Favoritenstatus im Segment der Trinkmilch einnehmen wird. Der Anteil der klassischen Haltbar-Milch liegt seit vielen Jahren konstant bei etwa 15,6 Prozent.

528 Millionen Euro wurden mit Käse verdient, der Löwenanteil dabei entfällt auf Gouda, Emmentaler und Frischkäsesorten. Der Butterumsatz lag bei 128 Millionen Euro. (red, derStandard.at, 31.5.2012)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der aktuelle Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei knapp 79 kg Milch inklusive Joghurt und Sauermilch pro Jahr.

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.