Adi Matzek, Fleischer und Grillweltmeister

    31. Mai 2012, 16:57
    7 Postings

    Mit einem Cabrio erlebt man den Weg viel besser und kommt entspannter ans Ziel, ist Matzek überzeugt

    "Die Grillsaison hat eben erst begonnen", freut sich Adi Matzek, der Doppel-Grillweltmeister aus Horn. Es gibt keine Grillsaison ohne Meisterschaften: "Morgen, Samstag, findet in Stainz die 14. Österreichische Grill- & BBQ-Staatsmeisterschaft statt", der Fleischermeister wird selbstverständlich dabei sein. In die Steiermark fährt der Teamchef der "Waldviertler Hornochsen-Griller" "natürlich" mit seinem Firmenwagen, einem Mercedes Sprinter. "In meinem Privatauto hätte unser gesamtes Equipment gar keinen Platz."

    Dem Chef der 1. Österreichischen Grillschule steht neben einem weiteren Sprinter "noch ein kleiner Mercedes Vaneo" zur Verfügung. Würde Matzek "nur einen kleinen Ausflug in die Südsteiermark unternehmen, wäre ich mit meinem Mercedes Cabrio, Baujahr 1991, unterwegs - inklusive entspannter Frischluftkur". Matzek sieht sich als Genussmenschen: "Beim Essen, beim Grillen, bei der Fortbewegung. Auch mit so einem 'Youngtimer' ist es ein großer Genuss, im Sommer offen zu fahren, die Landschaft und ihren Duft voll zu genießen. Man erlebt den Weg viel besser in einem Cabrio und kommt auch entspannter ans Ziel."

    Der SL 300 24 V wurde gebraucht gekauft und wird nur im Sommer "zum Relaxen und Gleiten, auf keinen Fall zum Hetzen gefahren. Seit sechs Jahren wird er von mir gehegt und gepflegt. Mit 21 Jahren hat er gerade 70.000 Kilometer auf dem Tacho." (Jutta Kroisleitner, DER STANDARD, 1.6.2012)

    • Artikelbild
      foto: privat
    Share if you care.