Telefonica will Deutschland-Tochter an Börse bringen

31. Mai 2012, 10:09
posten

Vorbereitungen für IPO von Telefonica Deutschland haben begonnen - Rund 18,6 Millionen Mobilfunkkunden in Deutschland

Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica will seine Deutschland-Tochter an die Börse bringen. Die Vorbereitungen für ein Listing von Telefonica Deutschland mit seiner Mobilfunkmarke O2 seien gestartet worden, teilte der spanische Telekomkonzern am Mittwoch mit. Zudem erwäge Telefonica eine Börsennotierung des Lateinamerika-Geschäfts. Die geplante Trennung von nicht-strategischen Geschäftsteilen werde damit beschleunigt, erklärte Telefonica. Zudem trügen die Maßnahmen dazu bei, die Verschuldung 2012 zu senken.

Auf dem vierten Platz

Telefonica Deutschland zählt 18,6 Millionen Mobilfunkkunden und rangiert unter den Handy-Netzbetreibern auf dem vierten Platz hinter der KPN-Tochter E-Plus sowie den beiden Platzhirschen Deutsche Telekom und Vodafone. Im ersten Quartal hatte Telefonica dank des Erfolgs seiner Mobilfunkmarke O2 den operativen Gewinn in Deutschland um 13 Prozent auf 295 Millionen Euro steigern können.

Für 2012 will Telefonica 1,50 Euro je Aktie an die Aktionäre ausschütten, teilte der spanische Konzern am Mittwoch weiter mit. 1,30 Euro je Aktie sollten sie als Dividende erhalten, den Rest durch Aktienrückkäufe. (APA, 31.05. 2012)

Share if you care.