Nächstes privates Raumschiff überwindet wichtige Hürde

Ansichtssache
«Bild 17 von 21»
foto: université libre de bruxelles

1.000 Jahre alte Grabkammer

Ein belgisches Archäologenteam hat in Peru eine 1.000 Jahre alte Totenkammer mit mehr als 80 Leichen freigelegt. Die Forscher fanden die gut erhaltenen Mumien und Skelette in dem großen Heiligtum Pachacámac, das rund 30 Kilometer südlich von Lima liegt. Neben den Leichen verschiedenen Alters wurden auch zahlreiche Objekte aufgefunden, unter ihnen Keramikgefäße, bemalte Holzmasken und Schmuckstücke aus Kupfer-Gold-Legierungen. In der Totenkammer selbst lagen 70 Körper, während um den ovalen Bau ein Dutzend Kleinkinder aufgebahrt waren.

Weiterlesen

weiter ›
Share if you care
14 Postings
Synästheten

Ich muss bei mancher Musik (meist aus den Tiroler Bergen von blonden Dodlen runtergelallt) kotzen. #

Zählt das auch?

Auf Bild 16 sieht man nicht den Dragon, sonders das ATV 3 "Edoardo Amaldi": http://www.nasa.gov/multimedi... _2216.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Auto... er_Vehicle

derStandard.at/Wissenschaft
11
Danke

das Bild wurde ausgetauscht.
einen schönen Abend!

bild 1:

der operationsroboter wird mit einem playstation controller gesteuert?! lol (leider) geil...^^

danke

habs grad beim Staubsaugen erwischt

jaja

Die kinder wuseln unten rum, sie putzt sich das gefieder und er treibt sich irgendwo herum und bringt ab und zu einen frosch vorbei....

Toller Hecht,

der Axel Graf von Löwen.
Schreibt post mortem noch ein Testament.....

die flucht der superreichen vor dem weltuntergang...hoffentlich geht ihnen dann mal der sauerstoff aus :-)

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.