Alles ist möglich

4. Juni 2012, 19:03
posten

Bernhard Willhelms Wiener Modeklasse zeigt Abschlusskollektionen

Für viele ist es der Höhepunkt der diversen Modeaktivitäten in Wien: Wenn alljährlich zu Semesterende die Studenten der Modeklasse an der Universität für angewandte Kunst ihre Kreationen präsentieren, dann machen sie das für gewöhnlich vor vollem Haus. Eine geballtere Ladung an modischer Innovation und Kreativität ist in dieser Stadt nämlich nicht zu haben. Unter dem Designer Bernhard Willhelm, der seit nunmehr drei Jahren die Klasse leitet, ist zudem noch eine Extraportion Unvorhersehbarkeit dazugekommen. Der deutsche Modemacher gehört nämlich zu den eigenwilligsten Geistern der Branche. 

Internationale Jury

Im heurigen Jahr werden die Kollektionen der rund 50 Studierenden in der ehemaligen Anker Expedithalle in der Puchsbaumgasse 1C im 10. Wiener Gemeindebezirk in einem speziellen Raumkonzept präsentiert. Anwesend sein wird eine internationale Jury (darunter die Künstlertruppe Gelitin, der Designer Bruno Pieters und Fashion Director Klaus Stockhausen), vergeben werden wieder eine Reihe von Preisen - darunter auch der mit 3000 Euro und einer Bildstrecke in diesem Magazin dotierte RONDO-Vöslauer-Modepreis. Wer ihn diesmal mit nach Hause nehmen darf, das steht nächste Woche an dieser Stelle. (Rondo, DER STANDARD, 1.6.2012)

Share if you care.